Donnerstag, 13. November 2014

Spaghettikürbis und Schokoküchlein mit noch flüssigem Kern



Als die liebe C. mir zur Fondueabend einen Spaghettikürbis mit den Worten "Einfach Löcher reinstechen, kochen und schon fallen Spaghetti heraus" mitbrachte, verstand ich zuerst einmal kein Wort. ;-) Nach einmal googeln reichlicher Recherche fand ich heraus, dass die Anweisung tatsächlich so stimmte.



Überbackener Spaghettikürbis

1 Spaghettikürbis
Curry, Salz, Pfeffer, Paprikagewürz
1 Mozzarella

Zunächst sticht man den Spaghettikürbis rundum ein paar Mal ein (so wird er schneller "durch"), notfalls auch mit einer Gabel, wenn man sonst nichts Passendes zur Hand hat. ;-) Diesen kocht man dann mindestens 30 Minuten in einem Topf, wobei er mit Wasser bedeckt sein muss. Sobald die Schale eingedrückt werden kann, ist er fertig und man nimmt ihn aus dem Topf heraus und schneidet ihn in 2 Längshälften. Diese befreit man dann vorsichtig vom Kernhaus. Nun löffelt man vorsichtig das Kürbisfleisch heraus, ohne die Schale zu beschädigen (damit man später aus genau dieser essen kann) und gibt es in einen Topf. In diesem vermischt man es, sodass es tatsächlich in lauter Spaghettifäden zerfällt und würzt es großzügig mti Curry, Paprikapulver, Salz und Pfeffer. Danach gibt man das Fleisch wieder in die Schalenhälften zurück und belegt es mit Mozzarellascheiben. Dies wird nun im Backofen bei 180°C gebacken, bis der Mozzarella geschmolzen ist. 

Ich finde ja, dass die Kürbisnudeln viel besser schmecken als normale Nudeln - erstens haben sie einen wunderbaren Kürbis- und Gewürzgeschmack und zweitens sind sie "knackiger", ein bisschen wie wenn man auf Kokosraspeln beißen würde, finde ich. ;-) Ach ja, und direkt aus dem Garten sind sie natürlich auch noch viel gesünder!

Als Nachtisch servierte ich kleine Schokoküchlein mit geschmolzenem Schokoladenkern.

Meine liebe Freundin S. hatte mir bereits beim Fondueabend davon vorgeschwärmt und seither ist es mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Deshalb habe ich genau das Rezept verwendet, das sie mir empfahl.


Schokoküchlein mit noch flüssigem Kern (3 Portionen - Rezept von hier)

50g Butter
50g Zucker
50g Schokolade
30g Mehl
2 Eier
1 Päckchen Vanillinzucker
1 Prise Salz

Zunächst schmilzt man Butter und Schokolade im Wasserbad. Währenddessen rührt man die Eier mit dem Zucker schaumig. In diese rührt man nun die geschmolzene Schokolade ein sowie den Vanillinzucker und das Salz. Nun wird das Mehl untergehoben, der Teig in 3 hitzebeständige Tassen oder Portionsförmchen verteilt und im Backofen bei 180°C ca. 10 Minuten gebacken. Ich ließ die Förmchen noch ein bisschen länger im Ofen, weil es mir nach 10 Minuten noch fast zu flüssig war, aber je nach Geschmack kann man hier ja variieren, indem man zwischendurch einmal hineinsticht.

Beide Rezepte werden auf jeden Fall wiederholt, denn ich bin sehr begeistert und deshalb passt dies auch perfekt zum Sweet Treat Sunday















Kommentare:

  1. danke für die rezepte!!! liebe grüße und einen schönen tag, angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angie,
      sehr gerne!
      Danke, das wünsche ich dir auch!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Hmmm ~
    Sehr lecker !
    Ich frage mich wo man so einen Spagetthi Kürbis kaufen kann? Bisher hab ich noch nirgendseinen gesehen... heißt der auch wirklich Spagetthi Kürbis? oder anders ? ^^.
    Hört sich jedenfalls sehr lecker an und SChokokuchen mit flüssigem Kern... das ist genau das richtige für mich ! Myam! Diese Nachspeise macht mein papa immer an weihnachten... ich freu mich jetzt schon darauf :)
    liebe Grüße
    Hikari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hikari,
      dankeschön! Leider weiß ich weder, wo man so einen kaufen kann, noch ob dies der richtige oder nur der umgangssprachliche Ausdruck für diesen Kürbis ist. Denn dieser wurde von einer Bekannten meiner Freundin im Garten gezüchtet... Wow, eine solche Nachspeise kann dein Papa? Essen kochen kann der meine schon, aber so etwas wie Nachspeise wäre ihm wohl den Aufwand nicht wert, wo er doch ohnehin meistens keine mag, sondern nur wir Frauen. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  3. Ooohhh, lecker!
    Ich habe mir die Tage auch einen Spaghettikürbis gekauft und kann es kaum erwarten ihn zuzubereiten :)
    Die Küchlein mit flüssigem Kern habe ich auch schon mal gebacken. Köstlichst!! Kann man auch gut mit weißer Schokolade machen, dann muss man auch nicht mehr zu Burger King für den Hot Blondie :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Danny,
      dankeschön! Oh, da bin ich aber gespannt! Mit weißer Schokolade habe ich es noch nie probiert, aber das hört sich auch sehr lecker an. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  4. Danke für deinen lieben Kommentar :)
    Mhmm die Kürbisse sehen echt super gut aus. Habe davon auch schon gehört & würde es gern mal selbst ausprobieren, aber irgendwie hab ich so einen Kürbis bei uns noch nicht gesehen...
    Da du ja auch super kreativ bist, lade ich dich auch ganz herzlich ein, bei meiner Bloggerparade "Adventszauber" mitzumachen. Infos findest du hier: http://www.bilberry.me/2014/11/blogparade-adventszauber.html

    LG Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ina,
      sehr gerne! Dankeschön - ich habe ihn ja geschenkt bekommen und weiß daher auch nicht, wo man Spaghettikürbisse bei uns bekommt...
      Dankeschön, da fällt mir bestimmt etwas Passendes ein. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  5. jaaaa genau soo ah REZEPTAL hob i gsuacht,,
    na nit vom KÜRBIS sondern
    vom KUACHAL...
    freu::: FREU,,,,
    sooooo lecka,,,
    hob no an feinen ABEND
    und DANKE für de liaben WORTE
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit,
      dankeschön! Das freut mich!
      Sehr gerne und danke, ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  6. 0h, das Rezept klingt richtig lecker. Das werde ich mir merken. Vielen lieben Dank für deinen Besuch und sen Kommentar

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich! Sehr gerne!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  7. Tolles Rezept für einen Spaghettikürbis. Dass da dann Spaghetti raus kommen wusst ich gar nicht. Ich glaub das koch ich mal nach. Mit dem Mozzarella gefällt mir.
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieb Nina,
      dankeschön! Ich hatte bis vor kurzem auch noch nie etwas davon gehört. ;-) Das freut mich!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  8. Oh wie lecker! Ich habe noch nie Kuchen mit flüssigem Kern gemacht, aber jetzt komme ich wohl nicht mehr dran vorbei... ;-)

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    AntwortenLöschen