Dienstag, 18. November 2014

Adventskalender Teil 1: Variationen in blau und rosa und allerlei Füllungsideen


Die ersten zwei Adventskalender in diesem Jahr wurden aus Papiertüten gebastelt. Diese kann man in größerer Anzahl ziemlich günstig erstehen und dann je nach Lust und Laune verzieren. Ich machte also für Monsieur einen "Männer"-Adventskalender in sämtlichen Blautönen und einen richtigen "Mädchen"-Kalender in Rosa-Tönen.



Für den blauen Adventskalender bemalte und besprenkelte ich zuerst die Tüten mit Acrylfarbe in Blau- und Türkistönen.


Die weitere Verzierung stellte ich gänzlich aus Stoffresten, Überbleibseln aus früheren Geschenkverpackungen und den Einkaufstüten des letzten Stadtbummels her.

Die gefalteten Eiskristalle machte ich aus einer türkisen Papiereinkaufstüte von Douglas, aus der ich kleine Quadrate herausschnitt, diese zu Dreiecken formte, am Rand jeweils zweimal schräg einschnitt und dann die Laschen übereinander faltete.

Diese bettete ich auf Kreisen aus Organza- und weißem Vorhangsstoff, wobei dazwischen noch eine Schleife aus früheren Geschenkverpackungen kam. Dann wurden sie mit einem Tacker an der oberen Ecke festgemacht.



Die Tüten für den rosafarbenen Adventskalender wurden mit Punkten bemalt. Die braunen Schildchen stammen aus der Papiertüte eines Feinkostladens und für diejenigen in Rosa-Tönen wurde ein Poster mit Werbung aus dem Lush-Store verwendet.

Das schöne an diesen bunten Schildchen ist, dass jedes aufgrund der verschiedenen Farb- und Musterübergänge ein wenig anders aussieht und sie doch alle in einem Stil bleiben. Diese wurden mit Geschenkschleifen in sämtlichen Rosa-, Weiß- und Silbertönen, die wir noch zu Hause hatten, mit rosafarbenem Organza-Stoff auf eine Ecke der Tüten getackert.


Damit die Tüten auch später noch verwendet werden können, werden sie schonend mit Klammern verschlossen. Denn auf Nachhaltigkeit achtet meine kleine Schwester, die jedes Jahr denselben, selbstgebastelten Adventskalender befüllt haben will, immer besonders.

Das Füllen der Adventskalender macht immer am meisten Spaß! Ich mache daraus nämlich immer einen kleinen Ausflug, schlendere durch die ganze Stadt, gehe nach Gefühl in jedes Geschäft, das mich gerade anlacht und das Schönste daran: Ich nehme grundsätzlich alles mit, das mir gefällt (solange es einigermaßen ins Budget passt, natürlich ;-)).

Wenn man für Andere einkauft, leistet man sich ohnehin meist viel mehr und so suche ich generell Dinge, die ich selbst in meinem Adventskalender haben wollen würde. Bei den vielen Feinkostläden und Chocolaterien etc. hier ist das natürlich keine schwierige Aufgabe - eher findet man zu viel als zu wenig. ;-)




Im süßen Feinkostgeschäft Eisenhut besorgte ich die allertollsten Cupcake-Pralinen in verschiedenen Sorten (Himbeer, Waldbeer, Cheesecake, Mandel und Vollmilch), Himbeerbonbons (die Lieblingssüßigkeit vom Monsieur) und Lebkuchen, die wunderhübsch mit Marzipanweihnachtsmännern verziert sind. Diese wären etwas, das man bestimmt ganz leicht nachmachen kann. ;-)


Für Monsieur besorgte ich außerdem wie letztes Jahr zwei Soßen von Händlmeyer, die er noch nicht in seiner gefühlt endlosen Soßensammlung hat, nämlich Curry und Chili.

Dazu kam noch ein Glas Senf aus dem Klostergarten, einem Feinkostgeschäft mit allerlei tollen Spezialitäten in Passau. Diesen hatte ich schon früher besorgt und seither auf eine Gelegenheit zum Verschenken gewartet. Besonders begeistert war ich über die Verpackung, denn die Verkäuferin füllte getrocknete Rosenblüten in das Tütchen!



Dazu kamen noch einige Snacks für zwischendurch: Manner, Skittles und Jelly Beans.


Natürlich dürfen besondere Gummibärchen nicht fehlen! Diesmal wählte ich Frösche aus und als "Lückenfüller", falls einem nicht 24 Einzelgeschenke einfallen, kaufte ich eine Packung mit 24 kleinen Gummibärchentüten, die ich zwischen den verschiedenen Adventskalendern aufteilte. Als solche Lückenfüller eignen sich auch verschiedene Teesorten (wie hier ein kleines Päckchen Chai Tee) oder kleine Gewürzproben.



Auch die Schokoladenliebhaber sollten nicht zu kurz kommen, weshalb jeder eine Lindstange mit besonderer Sorte bekam. Dazu besorgte ich noch die obligatorischen Zuckerstangen, eine Nougatstange mit Amarettini (diese kann man gut in Würfel aufteilen, neu verpacken und für mehrere Adventskalender verwenden), Holunder-Trüffel-Schokolade und heiße-Schokolade-Päckchen in den Sorten Vollmilch-Kokos und weiße Schokolade mit Heidelbeere.



Als Füllung für Teenager eignen sich Pflegeartikel in Probiergrößen super, zum Beispiel Haarkurpäckchen, verwöhnende Gesichtsmasken, Nagellack oder eine besondere Bodylotion. Nachdem die kleine Schwester von ihrer Schultütenfüllung so begeistert war, musste natürlich wieder ein wenig Verwöhnungspflege her. ;-) Gut sind hier auch Badekugeln oder Badesalz, Lippenbalsam und Handcreme für die Handtasche.

Für Teenies sind außerdem kleinere Schmuckstücke wie ein Ringset, das man auf mehrere Tütchen aufteilt, geeignet. Einmal bekam meine kleine Schwester ein Lederarmband zu Weihnachten und vorher nach und nach die einzelnen Charms dafür.

Genauso eine gute Idee sind einzelne Duftkerzen bzw. -teelichter - oft hat man solche Kleinigkeiten ohnehin im Vorrat für Geschenke daheim.


Füllungen, die fast alle mögen sind kleine Portionspäckchen für Heißgetränke. Diese kann man portionsweise kaufen, selbst Mischungen herstellen oder aber von einer Großpackung, die man bereits zu Hause hat, eine Portion abpacken. Dies machte ich mit Chai-Latte-Pulver, Aztekenkakaopulver und besonderen Teemischungen.

Für Kochbegeisterte kann man auch kleine Gewürzproben (z.B. in Reagenzgläsern abgefüllt) besorgen oder selbst verpacken aus eigenen großen Gewürzpackungen (z.B. Brotgewürz).

Wenn man schon bei den gesünderen Füllvarianten, die z.B. die Mamas gerne mal mögen, ist, dann kann man hier auch gut Kressesamen im Töpfchen zum selbst Anbauen sowie kleine Päckchen mit getrockneten Früchten, Nüssen und verschiedenen Kernen als Snacks füllen. In den Feinkostgeschäften kann man die besonderen Öl- und Essigsorten auch in kleine (ca. 200ml) Fläschchen abfüllen lassen, die dann weniger als 5 Euro kosten.


Die selbstgemachten Füllideen folgen noch, denn diese sollen ja so frisch wie möglich zubereitet werden. ;-) Dafür geht dann alles auch ganz schnell auf einen Abend!

Wer jetzt schon Inspiration für selbst zubereitete kulinarische Füllungen brauchen kann:

Adventskalender und Füllungen (Pralinen, Plätzchen, heiße Schokolade) vom letzten Jahr hier
Kräutersalz, Kräutermischungen und selbst gemachte Teesorten hier
Eingemachte Soßen und Salate (Männer mögen oft herzhafte Kleinigkeiten) hier
Kleine Marmeladengläschen (Apfel-Holunder-Gelee, Tomatenmarmelade)
Selbstgemachte Balsamicocreme hier
Toffifee-Aufstrich und Trüffelpralinencreme hier
Selbstgemachte Müsliriegel hier



Papiertüten mit Boden von hier
Gummibärchen von Bears and Friends
Holunder-Trüffel-Schokolde, Tartufo und Chai-Tee-Päckchen von Gepp's
Heiße Schokolade Päckchen von Diba
Pflegeartikel von dm
Soßen von Händlmaier

Diesen Beitrag verlinke ich bei Creadienstag, Upcycling Dienstag und Herzblut sowie den Adventskalender-Linkpartys von Drachenbabies, Lady Stil und the purple frog.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Sarah, da bist du aber fleißig gewesen... Die Tütchen in blau und rosa sind wirklich ein richtiger Hingucker. Ich selbst bin mit meinem Kalender ein wenig in Verzug, obwohl ich mir noch nicht sicher bin, ob ich nun einen bastele oder den alten noch einmal nehme. Jedenfalls lieben Dank für die Inspiration. Genau richtig für mich, da ich fast immer die gleichen Dinge zum Befüllen kaufe.
    Liebe Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      dankeschön! Sehr gerne, ich bin auch noch nicht fertig mit den Adventskalendern bzw. der Füllung. ;-) Ich neige auch dazu, die Füllung zum letzten Jahr, die gut ankam, wieder hineinzutun und dann ein paar neue Dinge dazu - da muss ich auch immer aufpassen, das es nicht langweilig wird. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Wow, deine Adventskalender machen richtig was her! Sie werden sicher viel Freude bereiten. Besonders gut gefällt mir deine Faltidee zur Dekoration der Tüten.
    Ich möchte dich einladen, bei meiner Linkparty #adventskalenderliebe mitzumachen. Es sind schon einige tolle Kalender verlinkt worden und ich würde mich freuen, wenn du vorbei schaust. (Backlink nicht vergessen) Liebe Grüße, caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caro,
      dankeschön! Sehr gerne, ich habe mich bereits verlinkt. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  3. Zauberhaft....einfach wunderschön deine zwei Adventskalender! Fast zu schade die reizenden Päckchen zu öffnen!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne,
      dankeschön! Deswegen werden sie nicht zugeklebt, sondern mit Klammern verschlossen - so kann man sie noch einmal wiederbefüllen. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  4. Die sehen aber richtig toll aus und mit so wunderbaren Kleinigkeiten befüllt

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  5. wow!! ich bin schwer begeistert von Deinen bezaubernden Adventskalendern - und was da alles für Schönes zum Naschen drin ist ... mmmmmm

    Liebe Sarah, dankeschön für Deine Glückwünsche zu meinem 5. Bloggeburtstag, ich freue mich ;-)))
    und schicke Dir liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traudi,
      dankeschön! Eine Überwindung ist es schon, von den Naschereien, die ich verteilen muss, wie die große Gummibärchenpackung, nicht zu viel zu probieren, damit auch genug da ist. ;-) Sehr gerne!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  6. was für eine Arbeit
    und wie schön sie geworden sind !

    die geschnittenen und gefalteten Rauten aus Papier gefallen mir, die nehme ich mir mit, wenn ich darf

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Uta,
      dankeschön! Tatsächlich war es ein langer Abend, aber auch nur ein Abend Arbeit. ;-) Gerne!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  7. Sehr schöne Adventskalender. Sehen nach richtig viel Arbeit aus... Schau mal hier vorbei:

    Schaut doch mal vorbei:

    http://drachenbabies.blogspot.de/2014/10/adventskalender-ideensammlung-linkparty.html

    Ganz liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jana,
      dankeschön! Ich habe mich bereits verlinkt und auch viele tolle Inspirationen entdeckt!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  8. Hallo Sarah :)
    Oh wie schön !!!! Das mit den papiertüten ist eine schöne Idee und toll das du Verpackungsmaterial recycelt hast !!! Das finde ich super :)
    die ganzen kleinen Geschenke sind auch toll... was für ein leckerer Feinkostladen das sein muss !!! Die Cupcake Pralinen sehen besonderst Verlockend aus :D
    Wieviele Kalender bastelst du den dieses jahr ? ( diese 2 oder noch mehr ? OoO) Das sieht auf jedenfall nach arbeit aus, ich hoffe die beschenkten freuen sich auch dementsprechend, aber bei dem Inhalt und der schönen Verpackung können sie bestimmt nicht anders ! :)
    liebste Grüße
    Hikari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hikari,
      dankeschön! Tolle kleine Feinkostläden gibt es hier mehrere und in jedem waren die Verkäufer sehr bemüht, mir bei der Suche nach schönen Füllungen zu helfen! Ich hoffe, die Pralinen sind auch so lecker, wie sie aussehen, aber duften tun sie toll! Das Glück ist, dass diejenigen, die ich beschenke, sich letztes Jahr schon so sehr gefreut haben, dass ich weiß, dass es die Mühe wert ist. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah
      Mindestens einen werde ich noch zeigen und wenn meine Schwester so lieb ist, ihren Adventskalender von vor 2 Jahren (mal ganz ohne Süßes) wiederzufinden, zeige ich den auch noch, weil man diesen super verschicken kann. ;-)

      Löschen
  9. Oh toll. Die sehen super klasse aus.
    Lg
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kristina,
      dankeschön! Das ist schön zu lesen!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  10. Hallo Sarah,
    mensch, da hast Du Dir aber eine Wahnsinns-Mühe gemacht! Sieht super toll aus! Und bei der Befüllung kann ich mir noch so einiges abgucken ;-)

    Liebe Grüße,
    Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Moni,
      dankeschön! Das ist schön, denn als Inspiration war es gedacht. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  11. Wow *.* die sehen soooo toll aus, vor allem der Adventskalender in Rosa hat es mir angetan ♥
    Ich habe dieses Jahr auch schon einen aus weißen Tüten gebastelt ♥
    Schau doch einfach mal vorbei --> Kristallzauber
    Alles Liebe deine Vani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vani,
      dankeschön! Das ist interessant, denn meine Schwester fand diesen zu mädchenhaft. ;-) Aber wenn schon rosa, dann auch richtig! ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  12. Hallo Sarah,
    wow... super Idee! Die Adventskalender sehen wunderschön aus! (und der Recyclinggedanke gefällt mir)
    Liebe Grüße,
    Verena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Verena,
      dankeschön! Den Recyclinggedanken versuche ich bei fast jeder Bastelei zu verwirklichen - was dann mal mehr, mal weniger klappt, aber bei Verzierungen geht das ganz gut!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  13. Da hast du dir aber besonders Muhe gegeben! Ich muss erst noch anfangen, Sachen zu suchen. So einen Adventskalender hätte ich auch gern bekommen. Lg Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Heike,
      dankeschön! Ich bin mit den Füllungen auch noch nicht fertig, denn die Selbstgemachten fehlen noch. ;-) Das freut mich!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  14. Wow, hast du fleissig Tüten gepackt! Und so schön verziert! So einen Kalender würde ich auch nehmen ;-)
    LG Johanna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Johanna,
      dankeschön! Ganz fertig sind sie aber noch nicht - die selbst gemachten kulinarischen Füllungen fehlen nämlich noch. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  15. Hallo lieb Sarah,

    danke für deinen netten Kommentar bei mir und danke für´s inspirieren.
    Ich mache jedes Jahr 5 selbstgefüllte Kalender. Jedes Kind bekommt einen und mein Mann natürlich.
    Ich war gerade vorhin im Keller und habe geschaut wieviel ich noch brauche. Für die Mädchen, besonders für die Kleine ist das ja nicht schwer und ich sammel auch schon immer das ganze Jahr über. Aber gerade für meinen großen Sohn brauche ich immer am längste. Wo er sich doch am meisten über alles freut.... Jedenfalls konnte ich bei dir noch die eine oder andere Idee für eine Füllung sammeln.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doreen,
      sehr gerne! Wow, 5 Adventskalender sind eine ganz schöne Arbeit, wenn man sie dann noch individuell füllt! Ich finde es auch bedeutend einfacher, für Mädchen eine Füllung zu finden. Das ist ja schön, dass dein Sohn sich am meisten freut, da gibt man sich natürlich gerne noch mehr Mühe. ;-) Das freut mich!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  16. Hallo Sarah,
    ich bin heute mal zum Aufräumen meines Postfachs gekommen und wollte mich noch bedanken für deinen lieben Kommentar zu den DIY Samentütchen. Ich bin auch beim Adventskalender Tütenfan, da ich selber nicht nähen kann bzw. keine Nähmaschine aktuell besitze. Ich bin ja erstaunt, wie viele Tüten du gebastelt hast. Ich habe letztes Jahr schon mit dem einen reichlich zu tun gehabt.
    Bis bald
    und liebe Grüße,
    Sigrun (ehem. Foto Schokoladenblume)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sigrun,
      sehr gerne! Im Nähen bin ich momentan auch noch eine kleine Anfängerin, da sing Papiertüten die perfekte Lösung. ;-) Erstaunlicherweise geht es dann doch schneller, als man denkt, wenn man einmal mit dem Basteln angefangen hat, auch wenn es trotzdem eine ganz schöne Arbeit ist. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen