Donnerstag, 6. November 2014

Halloween und Allerheiligen: Kürbiskuchen-Cakepops, Halloween-Show, Werwolf-Spiel, Pizza-Brötchen und englischer Kuchen

An Halloween tun sich in meiner Familie immer sämtliche Cousins und Cousinen zusammen und abwechselnd wird dann in dem einen oder anderen Elternhaus gefeiert. Da wir letztes Jahr bei meiner Tante waren, fand es dieses Jahr bei uns statt.


Als Auftakt für den Halloweenabend unternahmen wir einen kleinen Ausflug nach Pullman City, wo eine Halloween-Show stattfinden sollte. Natürlich waren wir schon ein wenig früher dort, um uns die ganz im amerikanischen Stil gruselig dekorierte Westernstadt anzusehen.

Überall wimmelte es nur so vor grauenhaften Gestalten (Verkleidete mussten nämlich keinen Eintritt zahlen) und von jedem Dach leuchteten Kürbisse herunter.

Die Show fand in der Arena statt, enthielt als "Kampf des Guten gegen das Böse" allerlei düstere Gestalten, die mit Pyrotechnik und Feuerspielen die Zuschauer zum Staunen brachten.

Natürlich hatte die Show schlussendlich ein Happy End, weil das Einhorn das kleine, kranke Mädchen rettete. Da viele Kinder mitspielten, gab es auch "kleine" Monster. ;-)

Danach gab es noch Schokoerdbeeren für alle und dann ging es auch schon wieder zurück nach Hause. Dort wurden Kürbiskuchen-Cakepops, allerlei Gummiwürmer sowie Chips mit Salsadip in großen Mengen verspeist.

Bei diesen ist mir ein kleines Missgeschick passiert. Aus irgendeinem Grund hatte ich die Vanilleglasur der Cakepops mit roter Lebensmittelfarbe blutrot färben wollen und dabei vergessen, dass weiß und rot als Mischung natürlich rosa ergibt.

Rosa - wie gruselig ist das denn bitte?! Nun, man könnte es ja als Gehirn sehen? Naja, wenigstens hatten wir so alle etwas zu lachen... ;-)

Ansonsten habe ich bezüglich der Glasuren sämtliche Schokolade verbraucht, die wir noch zu Hause hatten, deshalb gab es von allem etwas - das war eigentlich auch praktisch, denn so gaukelte es eine größere Auswahl zwischen verschiedenen "Sorten" vor. ;-)


Kürbiskuchen-Cakepops

Kürbis-Kastenkuchen:

225g Mehl
3-4 EL Kakaopulver
1/2 Päckchen Backpulver
400g Kürbis, geraspelt
50g Schokolade in Stücken
100g Haselnüsse, gemahlen
4 Eier
1 TL Zimt
125g Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
175g Butter
1/4 TL je Nelke und Ingwer gemahlen

Sämtliche Zutaten werden vermischt und bei 175°C ca. 60 Minuten gebacken.

Cakepops (adaptiert von hier):

75g Butter
125gFrischkäse
150g Puderzucker

Schokoladenguss: Vanilleglasur, weiße Schokolade, Vollmilchschokolade

Zuerst schneidet man sämtliche "harten" Bereiche des abgekühlten Kastenkuchens ab, sodass nur noch fluffig weiche Innenmasse übrig ist und zerbröselt diese. Anschließend gibt man Butter, Frischkäse und den Puderzucker hinzu und verrührt die Masse zu einer Art Mürbteig. Diesen formt man zu 2-3 cm großen Kugeln (bei mir waren es ca. 50) und stellt diese kalt. Dann schmilzt man die Glasur, tunkt jeweils die Holzspieße ein und steckt jeden in eine Kugel. Sobald die Spieße durch die getrocknete Glasur feststecken, nimmt man sie, taucht sie in die flüssige Schokolade, dreht sie zum Abtropfen hin und her, stellt sie in ein stabildes Glas (mit Zeitungspapier darunter zum Abtropfen) und bestreut sie mit Streuseln, Schokolraspeln oder Smarties.


Währenddessen wurde Werwolf gespielt. Diese Spielwahl habe ich der lieben V. zu verdanken, die mir anhand der Gästezahl und ihres Teenager-Alters ein paar Spielvorschläge machte und dann auch noch so lieb war, mir die kostenlose App und die Anleitung zu schicken, damit der Durchführung auch nichts im Weg stand.

Die Spielkarten mit den einzelnen Rollen bastelten wir selbst aus dickem Filz und beschrifteten sie.

Natürlich wusste ich im Vorhinein nicht, wie sie auf das Spiel reagieren und ob es ihnen Spaß machen würde, aber es war ein großer Spaß und ein voller Erfolg!


Allerheiligen ist bei uns einer der unzähligen Gründe, warum die gesamte Familie zusammenkommt. ;-) Natürlich wird dann auch fleißig vorbereitet und viel gegessen. Diesmal gab es vor allem Pizzasemmeln, einmal vegetarisch (unter anderem mit Mais, Champignons und Paprika) und einmal mit Wurst. Dazu gab es Nudelsalat, Wurstsalat und gemischten Salat.
 
Pizzasemmeln

150g Schinken
150g Salami
75g Margarine
200g Gouda
1 Glas Champignons in Scheiben
400ml Sahne
Pizzagewürz, evtl. Ketchup

Für die Pizzasemmeln vermischt man einfach sämtliche Zutaten und belegt Baguettescheiben bzw. Semmelhälften damit. Diese werden dann auf ein Blech gelegt und im Ofen bei 180°C überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.



Natürlich gab es vor den herzhaften die süßen Speisen und zwar einen englischen Schokokuchen (der so schnell weg war, dass ich genau einen (!) Schnappschuss beim Tisch decken machen konnte) von meiner Mama, bunte Muffins mit Fledermäusen und nicht zu vergessen die leckeren Spinnen-Krapfen von unserem Bäcker!

Und wenn ich schon dabei bin, muss ich unbedingt auch noch ein Bild der unheimlich leckeren Eulen-Muffins zeigen, die meine Tante mit Hilfe von Oreo-Keksen für die Geburtstagsparty meiner kleinen Cousine gebacken hat. ;-)



Englischer Kuchen 

300g Margarine
300g Zucker
6 Eigelb
2 EL Rum
2 Päckchen Vanillinzucker
100g geriebene Zartbitterschokolade
150g gemahlene Nüsse
150g Kokosflocken
200g Mehl
1 Päckchen Backpulver
6 Eiweiß

Schokolade ca. 100g für den Guss

Zunächst rührt man die Margarine mit dem Zucker, den Eigelben und demVanillinzucker 12 Minuten schaumig. Dann gibt man den Rum, die Schokolade, die Nüsse, Kokosflecken sowie Mehl und Backpulver dazu und vermischt alles. Zum Schluss schlägt man das Eiweiß steif und hebt es unter den Teig. Dieser wird nun in eine eingefettete Springform gegeben und ca. 60 Minuten bei 175°C gebacken.

Sämtliche Leckereien passen perfekt zum Sweet Treat Sunday von Kerstin! 
 

Kommentare:

  1. Hallo Sarah, ich weiß gar nicht für welche Leckerei ich mich entscheiden würde. Alles sieht toll und so liebevoll verziert aus. Eine wirklich schöne Tradition an Halloween etwas mit der gesamten Familie zu machen.
    Habe dir wegen der Anhänger noch einen Tipp unter deinen Kommentar geschrieben. Wegen der nicht vorhandenen Stempel. Vielleicht kannst du ja etwas damit anfangen.
    Wünsche dir ein gemütliches Wochenende.
    Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      dankeschön! Bei uns gibt es diese Tradition schon seit Jahren und ich freue mich jedes Jahr, wenn die Teenies dabei auch noch immer gerne mitmachen. ;-)
      Ich habe ihn gerade gelesen - danke dafür, das werde ich bald ausprobieren!
      Danke, ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Sarah, das sieht mal wieder köstlich aus *_* warum wohnst du bloß so weit weg?! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Danny,
      dankeschön! Also das habe ich mir bei dir auch schon öfter gedacht. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  3. Hallo Sarah :)
    Lecker lecker !!!
    In Pullman City scheint ihr ja eine tolle Show gesehen zu haben ! :)
    Die Eulen Muffins sehn toll aus, ich hab das schon öfters gesehen...muss das auch unbedingt mal ausprobieren :) Hach ja ...jetzt hab ich wieder Lust auf Kuchen, dabei hab ich erst am Mittwoch gebacken (aber nix mehr da).
    Die Cake Pops sind dir auch gut gelungen, ich muss sagen ich bin etwas zu Faul für Cakepops... dabei hab ich alles hier um welche zu machen ... mal sehn vielleicht an Weihnachten :D Ich bin gespannt wenn du dein Adventskalender vielleicht hier zeigst (Am besten mit dem Rezept deiner selbstgemachten pralinen ? :D)
    Liebste Grüße
    Hikari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hikari,
      dankeschön! Lust auf Kuchen kenne ich auch - aber es gibt bei mir heute noch eine Geburtstagsfeier und so wird dieser Wunsch wahrscheinlich erfüllt. ;-) Die Arbeit beim Cakepops-Zubereiten ist tatsächlich immer ein wenig abschreckend! Ich denke schon, dass ich den Adventskalender zeigen werde, wenn er fertig ist, er wird wohl sehr ähnlich zu dem im letzten Jahr werden. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  4. danke für die rezepte und die soooo tollen bilder dazu!!! einen schönen sonntag wünscht dir angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angie,
      sehr gerne! Ich wünsche dir auch einen schönen Rest-Sonntag. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  5. Meine Güte, da weiß man ja gar nicht, was man zuerst bestaunen soll! Wahnsinn, was Du Dir für Mühe gegeben hast! Die Muffins mit der Fledermaus gefallen mir besonders gut...

    GLG
    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      dankeschön! Die Fledermäuse gefielen mir auch sehr, das war allerdings gar nicht mein Werk, sondern das einer Bekannten. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen