Dienstag, 25. November 2014

Adventskalender Teil 2: last-minute-Adventskalender-Ideen und selbstgemachte Füllungen

Nach dem ersten Teil der Adventskalender-Bastelei letzte Woche kommt hier nun der zweite Teil mit sämtlichen last-minute-Ideen sowohl für den 2 Adventskalender als auch für verschiedene Füllungen.


Den bunten Überraschungstüten-Adventskalender bastelte meine kleine Schwester vor ein paar Jahren selbst aus vielen verschiedenen Bastelpapierbögen. Seitdem hängt sie ihn immer bereits im November in ihrem Zimmer auf und freut sich darauf, dass er bald gefüllt wird (bzw. erinnert mich dadurch daran, dass ich das Füllen auch nicht vergesse ;-)).

Auch nach mehrmaliger Benutzung ist dieser Adventskalender immer noch schön anzusehen und so wird der Wunsch meiner Schwester nach Nachhaltigkeit erfüllt. ;-)

Hinein kommen allerlei süße Kleinigkeiten und selbstgemachte Füllvarianten. Ein Muss ist natürlich jedes Jahr mindestens eine Marzipanfigur - hier in Form eines Marzipanschweinchens -, weil die kleine Schwester ein unbändiger Marzipan-Fan ist.


Der Pinguin, die Rose sowie das große und kleine Schweinchen auf dem Teller stammen von einem der vorherigen Adventskalender, als ich zum ersten Mal die Idee hatte, aus dem Marzipan Figuren zu formen und diese mit geschmolzener Schokolade zu verzieren. 

Diesmal gibt es wieder ein Glücksschwein, ein wenig eingefärbt mit roter Lebensmittelfarbe und dann genauso geformt, wie man es mit Knetgummi machen würde. ;-) Solche Schweinchen mit Glücksklee habe ich auch schon öfter als Mitbringsel verwendet, bzw. als Aufmerksamkeit, wenn es eine Freundin eine Aufmunterung nötig hatte. 


Sämtliche Rezepte für weitere selbstgemachte Füllungen wie verschiedenste Pralinensorten oder Heiße-Schokolade-Pralinen habe ich letztes Jahr schon einmal gezeigt.

Natürlich muss es jedes Jahr ein paar neue Füllungen geben, damit es auch nicht langweilig wird. Dieses Jahr entschied ich mich für selbstgemachte Cappuccinopulver-Mischungen. So etwas wollte ich schon länger ausprobieren und dadurch, dass ich verschiedene Geschmackssorten passend zu den Vorlieben der Kleinen auswählte, war es genau richtig als "neue" Füllung.

Verpackt habe ich diese teilweise in kleinen Honig- bzw. Marmeladengläschen, in die genau die Portion für eine Tasse passte und in übrig gebliebene Plastikbehälter, in denen früher Streusel zum Verzieren von Gebäck waren. So wurde gleich noch ein wenig Recycling betrieben und mit ein wenig Masking Tape sieht es auch gleich hübscher aus!



Yogurette-Cappuccinopulver (Rezept adaptiert von hier)

125g Kaffeeweißer
125g Puderzucker
200g Yogurette, klein gehackt
30g löslicher Kaffee

Zuerst hackt man die Yogurette-Riegel klein und vermischt sie mit den restlichen Zutaten. Zum Trinken gibt man ca. 5 TL Cappuccinopulver in 250ml Milch und erhitzt diese, bis sich das Pulver auflöst.  

Kinderschokolade-Cappuccinopulver (Rezept adaptiert von hier)

125 Kaffeeweißer
125g Puderzucker
200g Kinderriegel, klein gehackt
30g löslicher Kaffee

Zuerst hackt man die Kinderriegel klein und vermischt sie mit den restlichen Zutaten. Zum Trinken gibt man ca. 5 TL Cappuccinopulver in 250ml Milch und erhitzt diese, bis sich das Pulver auflöst. 

Im Grunde kann man diese Grundrezepte auf viele verschiedene Schokoladenarten anwenden. Da man die Mischung so schön in einzelne Portionen teilen und verpacken kann und die Herstellung so schnell und einfach geht, werde ich bestimmt noch einige Variationen ausprobieren!


Eine weitere selbstgemachte, aber nicht essbare Füllvariante ist das Basteln von Schmuck, wie hübschen Perlenarmbändern und Ähnliches. Wir haben von früher noch so viele schöne Perlen übrig, dass wir dafür nicht extra Material besorgen müssen.


Nun brachte mich die liebe V. durch ihr Geschenk auf eine weitere Füllungsidee. V. mag nämlich keinen Schwarztee und so schenkte sie mir als Schwarzteefan ihre Teebeutelsammlung mit der Royal Family darauf.

Wie man sieht, kann man so aus jedem Mitglied der Royal Family eine Tasse Tee aufbrühen und die Figur in seiner Tasse "baden" lassen!

Ich fand die Idee so witzig, dass ich mir im Nachhinein dachte, dass das bestimmt keine schlechte Adventskalender-Füllung wäre, man könnte einfach nach und nach einzelne Mitglieder der Royal Family verschenken. ;-)

Als meine andere kleine Schwester für längere Zeit ins Ausland ging und sie uns während der Herbstferien das letzte Mal vor Weihnachten noch einmal besuchte, fiel mir kurz vor knapp an diesem Wochenende ein, dass ich ihr doch einen Adventskalender basteln könne als Vorfreude auf das Wiedersehen an Weihnachten.

Nun sah das mit selbstgemachtem Süßen natürlich schlecht aus, weil ich nur dieses Wochenende Zeit hatte und doch alles heimlich vorbereiten wollte.


Zum Glück fiel mir dann ein, dass meine Schwester immer schon gerne Zitate und Gedichte, die ihr gefielen, in ein Notizbuch geschrieben hatte.

Deshalb beschloss ich, ihr einen Adventskalender aus 24 gebastelten Karten, jeweils beschrieben mit Zitaten, Gedichten, Geschichten oder auch schönen Stellen in Büchern, die ich zuletzt gelesen hatte.


All diese Worte kannte sie noch nicht und so bekam sie jeden Tag etwas Schönes zu lesen. Jede Karte kam dann in ein Kuvert, das mit der passenden Zahl beklebt wurde, und den Stapel schenkte ich ihr zum Abschied. Ich wählte abwechselnd einen Tag eine weiße und am Nächsten eine schwarze Karte und verziert wurden diese mit Herzen in verschiedenen Rottönen. Diese schnitt ich einfach aus einer Zeitschrift mit seitenlanger Werbung für rote Teppiche aus, denn so kamen verschiedene Farbübergänge heraus, aber das Grundmuster blieb dasselbe. ;-)

Soweit ich weiß, hängte sie nach und nach immer wieder eine Karte an ihren Schrank und freute sich sehr darüber. Das ist also die perfekte last-minute-Adventskalenderidee!

Das Tolle an dieser Idee ist, dass man sie im Grunde jedes Jahr weiterführen kann, denn innerhalb von 12 Monaten habe ich durch das Lesen von Büchern, Zeitschriften sowie im Internet locker wieder 24 verschiedene Textstücke beisammen!

Sämtliche Adventskalenderideen kommen nun ab zum Creadienstag, Herzblut und den Adventskalender-Sammlungen von the purlple frog und Drachenbabies.

Kommentare:

  1. Das ist alles sehr schön! Ich mag die bunten Tütchen genau so wie die Pralinen oder den Tee mit der Queen. Du hast Dir viel Mühe gemacht! Die Idee mit den Kärtchen ist auch sehr gut!
    Liebe Grüße,
    Ioana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ioana,
      dankeschön! Das freut mich!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. So tolle Ideen. Wahnsinn! Adoptierst du vielleicht noch kleine Schwestern? :)
    Alles Liebe! nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,
      dankeschön! Ach, das ginge wohl schon noch, denn wenn man einmal anfängt mit dem Basteln, ist es meist auch schon egal, ob man es in einer oder zwei Ausfertigungen macht. ;-) Deswegen bekommen dann oft ungeplanterweise Freundinnen von mir auch etwas. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  3. Ein wundervollen Adventskalender hast du da *.*
    und deine Füllung erst. Besonders gefällt mir ja de Royal- Tee Familie *.*
    Ales liebe deine Vani

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vani,
      dankeschön! Ja, die fand ich auch einfach so bezaubernd, dass ich sie gleich noch zeigen wollte! ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  4. Also WAHNSINN, was Du Dir für eine Arbeit machst. Ich kipp grade nach hinten über. Der absolute Hammer.
    Und die royale Tea-Family ist ja echt cool. :)
    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      dankeschön! Eigentlich ist es dann im Nachhinein doch immer nicht so viel Arbeit, wie es aussieht. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  5. die royal family nimmt ein Teebad - also das ist echt der Kracher! :) super, ich muss das haben!! als Liebhaber aller leckeren Teesorten ist das perfekt :) Danke dir fürs Teilen :)
    Herzlichst Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Denise,
      sehr gerne! Der Tee schmeckt auch wirklich super - nur weiß ich leider nicht, wo man so etwas bekommt. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  6. WAHNSINN ! Machst du dir eine Mühe. Toll !
    Liebe Dienstagsgrüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  7. Da habe ich mich doch gleich mal eingetragen bei dir. Du machst ja so viele schöne Sachen und ich lass mich gerne inspirieren.
    Die Papiertütenidee gefällt mir sehr gut. Und ich habe auch gleich mal näher bei den Füllideen gelesen, weil ich gerade dabei bin unsere Säckchen zu bestücken.
    Der Tee ist ja super witzig und die Sprüche und Gedichte finde ich auch klasse.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gretel,
      dankeschön! Das freut mich sehr! Das ist schön, denn man inspiriert sich ja immer gegenseitig. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  8. Wow, du machst echt tolle Sachen!

    Liebe Grüße,
    Kadi

    AntwortenLöschen
  9. Danke für die Inspirationen.
    Ich hab meine Bastelaktion noch vor mir. Nen Plan hab ich aber schon ;-)
    Liebe Grüße, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nina,
      sehr gerne! Das ist gut - mit einem Plan geht alles immer doppelt so schnell. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  10. Wow, hast Du Dir viel Mühe gemacht! Das sind ja tolle Sachen für Deine Lieben. Ich bin noch nicht so weit...kommt noch :-) (Hoffe ich)

    Liebe Grüße, Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja,
      dankeschön! Ich wundere mich auch, dass ich dieses Jahr schon so früh fertig bin mit allem. ;-) Du machst dir ja auch immer unheimlich viel Mühe und zwar nicht nur zu bestimmten Anlässen, sondern zwischendurch auch oft!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  11. Das sind ja wirklich ganz wunderbare Kalenderfüllungen! Mit so viel Liebe gemacht, da freut sich jeder drüber. Werd mit für nächstes Jahr bestimmt ein paar Ideen "klauen" ;-) lg Vicky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vicky,
      dankeschön! Sehr gerne, dafür ist es ja auch gedacht. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen