Samstag, 14. Juli 2018

Mini-Buchteln in Form von Häschen und Äpfeln

Gerade, wenn ich mit Kindern backe, weiß man vorher nie, welche Gestalten im Nachhinein herauskommen (wenn man da zum Beispiel an unseren Pizzaabend zurückdenkt). 

Aber auch sonst probiere ich einfach gerne aus, denn wenn man Gäste da hat, ist es immer schön, die altbewährten Lieblingsbrötchen zum Beispiel zur Herbstzeit mal als Kürbisse zu formen etc. Auch sonst habe ich bereits Brötchen in Tierform oder Brötchen mit österlichen Motiven gezeigt. 
 
 

Auch als Obst forme ich Teig gerne mal – hier sind es Mini-Buchteln in Apfelform, gefüllt mit Bratapfelmarmelade, also verrät das Äußere eben schon die Füllung.

 

Ganz einfach geht es auch, aus länglichen Brötchen mit Hilfe einer Schere Ohren zu schneiden (Igelstacheln funktionieren genauso) und mit Nelken Augen und Schnauze zu gestalten. 

Mein Rezept für Mini-Buchteln befndet sich hier.

Samstag, 7. Juli 2018

Gebackene Kartoffelspalten mit Tsaziki

Wenn es mal schnell gehen muss sind gebackene Kartoffelspalten ein toller Tipp und zwar bei mir zu Hause mit abwechselnden Dips dazu. Dieses Gericht kann man nämlich wunderbar schon Stunden vorher zubereiten und braucht nur noch zur richtigen Zeit den Ofen einschalten. 

Mein Rezept für gebackene Kartoffelspalten habe ich hier schon einmal gezeigt.


Tsaziki

1 Gurke
3 Knoblauchzehen
250g Magerquark
Salz, Pfeffer

Zunächst die Gurke klein raspeln, im Sieb abtropfen lassen und gut auswringen. Währenddessen die Knoblauchzehen pressen und mit dem Magerquark verrühren. Die Gurken dazugeben mit Salz und Pfeffer würzen und für einige Stunden kalt stellen. Kurz vor dem Servieren noch einmal abschmecken.


Dazu servierte ich einen gemischten Salat mit Rucola, Gurkenscheiben und Tomatensstücken, über den ich Sonenblumen- und Kürbiskerne streute.

Samstag, 30. Juni 2018

Kartoffelspalten mit Quark-Dip


Kartoffelspalten aus dem Ofen habe ich wirklich schon in allem Variationen ausprobiert - ob nun mit verschiedenstem Gemüse oder allen möglichen Dips.

Wie man Kartoffelspalten macht, habe ich hier schon gezeigt.

Quark-Dip

250g Quark
1/2 Becher Schlagsahne
1 Knoblauchzehe
1/2 Zwiebel
Schnittlauch
Salz,Pfeffer
1 Schuss Olivenöl

Für den Dip Knoblauchzehe, Zwiebel und Schnittlauch klein schneiden, zusammen mit den restlichen Zutaten pürieren, abschmecken und etwas ziehen lassen.



Samstag, 16. Juni 2018

Käsespätzle

Spätzle sind eines der Gerichte, die es bei uns zu Hause selten gab und wenn dann fertig gekauft aus dem Supermarkt - unter anderem auch deswegen, weil wir keinen Spätzlehobel oder Ähnliches haben. Ich war dann überrascht, wie schnell und einfach Spätzle selbst zu machen sind, und verwendete einfach ein Gitter, durch das ich den Teig ähnlich einem Spätzlehobel reibe. So werden die Spätzle etwas größer als normal, aber das mag ich ohnehin ganz gerne.



Käsespätzle (Rezept adaptiert von hier)

Spätzleteig (5 Portionen):
250g Mehl
10g Salz
4eier
50ml Wasser oder Milch

Käsestückchen
Öl

Zunächst das Mehl mit den restlichen Zutaten zu einem sehr glatten Teig schlagen, bis er Blasen wirft (und keine Klumpen mehr darin sind!). Den Teig anschließend mit dem Spätzlehobel in kochendes Salzwasser geben und köcheln, bis sie schwimmen, dann abschöpfen und zusammen mit Öl und Käse in einer Pfanne anbraten, bis der Käse geschmolzen ist. Nach Belieben mit Röstzwiebeln bestreuen.

Samstag, 9. Juni 2018

Schokoladenäpfel


Ein unglaublich leckeres und zugleich noch sehr schnelles Dessert sind Schokoladenäpfel. Diese mache ich auch gerne mal für ein Picknick oder grundsätzlich, wenn ich zum Backen Schokolade schmelze und noch etwas flüssige Schokolade übrig bleibt. 

Die getunkten oder bestrichenen Äpfel (am schönsten sieht es aus, wenn man nur die Hälfte in Schokolade tunkt und man die obere Hälfte noch „in natura“ sieht) kann man nun noch mit Kokosflocken, Streusel, Karamellstückchen, gehackten Nüssen etc. bestreuen – hier kann man seiner Fantasie völlig freien Lauf lassen. 

Samstag, 26. Mai 2018

Oliven-Dattel-Aufstrich


Aufstriche kann man nie genug in petto haben und Oliven sind bei uns grundsätzlich sehr beliebt. Die frischen Oliven vom Markt wurden also nicht nur pur, im Salat und als Relish verspeist, sondern diesmal auch als Oliven-Dattel-Aufstrich.

Oliven-Dattel-Aufstrich (Rezept adaptiert von hier)

2 Knoblauchzehen
10 getrocknete Datteln
20 grüne Oliven
200g Frischkäse
50g Joghurt
Salz, Pfeffer
ggf. Pepperoni

Sämtliche Zutaten vermischen und pürieren. Nach Belieben Pepperoni dazu geben, um den Aufstrich schärfer zu machen

Donnerstag, 24. Mai 2018

Spargel-Gericht

Dieses Spargel-Gericht ist eines meiner liebsten Speisen seit meiner Kindheit. Zum Glück ist die Zubereitung (wenn auch durch die Kochzeit der Kartoffeln etwas zeitaufwendig) sehr einfach und wenn man es für sich alleine zubereitet hat man auch die nächsten 2 Tage noch etwas davon.

Spargel-Gericht

Kartoffeln
500g weißer Spargel
ca. 4 Eier
1 Pck. Sauce Hollandaise plus 70g Butter
1 Glas Champignons in Scheiben
ggf. Schinkenwürfel

Zunächst die Kartofflen in reichlich Salzwasser weichkochen. Währenddessen die Eier hart kochen, den Spargel schälen und in etwas Salzwasser köcheln, bis er bissfest ist. Nebenbei die Champignons in etwas Öl anbraten. Nun die Eier kurz abschrecken und klein würfeln und ggf. etwas Schinken klein würfeln. Zum Schluss die Soße nach Packungsanweisung zubereiten

Bezüglich der Menge muss man wahrscheinlich etwas variieren und für 4 Personen eher 1 Päcckhen Soße verwenden und ebenfalls eine entsprechende Kartoffelmenge.