Sonntag, 28. Juni 2015

Geschenke im Glas: essbare Leckereien (Chicken McNuggets, Dinkelbaguettes mit Speck und Käse, Erdbeer-Balsamico-Pfeffer-Chutney und Erdbeer Spargel Salat)


Nachdem ich zu meinem Geburtstag nicht nur tolle gebastelte Geschenke im Glas bekommen habe, sondern auch allerlei essbare Leckereien im Glas, musste ich auch diese unbedingt zeigen - und natürlich ausprobieren. ;-)

Wenn das mal kein Anlass für einen kulinarischen Abend mit selbstgemachten Chicken McNuggets mit dreierlei Chutneys, Dinkelbaguettes mit Speck und Käse und Erdbeer-Spargel-Salat ist!

Das Erdbeer-Balsamico-Pfeffer-Chutney habe ich selbst nach dem Rezept von M. zubereitet, nachdem es mir auf unserem letzten Grillabend so geschmeckt hatte.

Die restlichen Erdbeeren verwendete ich passend zur Jahreszeit für Erdbeer-Spargel-Salat, denn dieser war gerade erntereif (wir haben heuer zum ersten Mal Spargel selbst angebaut), der gleichzeitig Salat und Dessert ist, da er durch die Erdbeeren und das leicht süße Dressing sehr fruchtig schmeckt.

Zu Chicken McNuggets sagt man ohnehin nie nein, finde ich, und Baguette darf als Beilage auch nie fehlen. Die Kombination aus Dinkelmehl mit Speck- und Käsestückchen mochte ich unheimlich gerne - ein wenig erinnerte es mich an unsere Quiche lorraine, denn für diese verwenden wir den gleichen Speck bzw. Käse. ;-)


Geschenkt bekommen habe ich von der lieben V. eine ganze Reihe verschiedener Köstlichkeiten (viele davon auf Rhabarber-Basis, weil sie mitbekommen hatte, dass ich diesen gerne mag) und zwar Rhabarber-Nektarine-Chutney und Rhabarber-Kiwi-Chutney, Rhabarbermamelade, die wunderbar nach Vanille schmeckt, und Geburtstagskuchen im Glas - mit ganz vielen Konfetti verziert.

Bei den Chutneys kann ich mich - egal, wie oft ich es in verschiedenen Variationen probiere - einfach nicht entscheiden, welches mir besser schmeckt, denn beide sind köstlich!



Die Mama von der lieben M. gab ihr zwei selbstgemachte Marmeladen, nämlich rote und schwarze Johannisbeere und Quittengelee mit. Die Johannisbeermarmelade hat noch schwarze Beeren darin, was einfach toll schmeckt als säuerliche Komponente zur süßen Marmelade!



Und auch die liebe A. schenkte mir etwas Selbstgemachtes im Glas: Lavendelhonig. Dieser duftet und schmeckt wundervoll nach Sommer (bzw. eben Lavendel ;-)).

Sie hatte das kleine Honigglas einfach bis oben hin mit Lavendel gefüllt und eine Woche durchziehen lassen. Danach nahm sie diejenigen, die aufgequollen waren, weg, verflüssigte den Honig noch einmal im Wasserbad und verrührte wiederum alles.

Ich bin immer wieder begeistert, was man alles zubereiten kann, denn Lavendel habe ich zum Beispiel bisher noch nie verwendet - das wird sich aber ändern, denn M. hat letztens auch superleckere Zitronenmuffins mit getrocknetem Lavendel veredelt und da möchte man es selbst natürlich auch einmal ausprobieren. ;-)


Erdbeer-Balsamico-Pfeffer-Chutney

250g Erdbeeren
30g Gelierzucker (2:1)
1 EL Balsamico-Essig
3 Messerspitzen Salz
1 TL gemahlener Pfeffer

Zunächst werden die Erdbeeren geputzt und geviertelt. Dann lässt man sie mit Zucker, Salz und Pfeffer in einem Topf 3 Minuten unter Rühren sprudelnd kochen und gibt anschließend den Balsamico-Essig dazu. Nun wird das Chutney eine weitere Minute gekocht und in ein Glas abgefüllt.



Chicken McNuggets

Hähnchenbrustfilet
Paprikagewürz, Grillgewürz, Salz und Pfeffer
Paniermehl, 1 Ei, Mehl
Öl

Zunächst würzt man das Hähnchenbrustfilet mit Paprika- und Grillgewürz sowie Salz und Pfeffer. Für die Chicken McNuggets zerteilt man das Filet in kleine Portionen und wälzt jedes Einzelne zuerst in Mehl, dann einem verquirlten Ei und anschließend in Paniermehl. Anschließend werden die Nuggets in heißem Öl in einer Pfanne gebraten, bis sie durch sind (einfach nach einer Weile Eines anschneiden).

Dinkelbaguettes mit Speck und Käse (3 Stück)

500g Dinkelmehl
1/2 Würfel Hefe
1 EL Öl
2,5 TL Salz
100g Bacon in Streifen, gewürfelt
100g Emmentaler gewürfelt
ggf. Leinsamen zum Bestreuen

Zunächst verknetet man Mehl, Hefe, Öl, Salz und nach Bedarf Wasser zu einem glatten Hefeteig, den man ca. 1 Stunde gehen lässt. Anschließend würfelt man die Baconstreifen und den Emmentaler klein und knetet sie in den Teig, während man diesen zu insgesamt 3 Baguettes dreht. Wer mag, kann sie noch mit Leinsamen bestreuen. Sie werden bei 200°C ca. 25 Minuten gebacken.




Erdbeer-Spargelsalat

1 Handvoll Erdbeeren
1 Handvoll Spargel
etwas Butter, Salz
3 EL Apfelessig
1 TL Olivenöl
etwas Zucker
mit Wasser dieselbe Menge auffüllen

Zunächst kocht man den Spargel in Wasser mit etwas Butter und Salz, bis er bissfest ist. Währenddessen schneidet man die gewaschenen Erdbeeren in Scheiben und bereitet das Dressing zu. Dieses gibt man nun über die Mischung aus Spargelstücken und Erdbeeren.

Nicht völlig in Rosa, aber mit viel Rot (und das gehört auch zu den Farben des Blogevents von ullatrullabacktundbastelt) kommen diese Leckereien daher und deshalb ist dies mein Beitrag zu ihrem Blogevent!


Ab damit zur perfekten Grillparty, Sweet Treat Sunday und zur Weekend Recipe Linkparty!

Kommentare:

  1. Mhm, dass sieht alles so lecker aus!*__*
    Du machst immer so tolle Sachen!!
    LG Elli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Elli,
      dankeschön! Das ist lieb von dir!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Huhu... ich bin hier durch die Linkparty von arstextura gelandet. Erdbeeren und Spargel - das hört sich nach ja interessant an! Danke fürs Teilen!

    Lieben Gruß und schönen Tag. Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Caro,
      sehr gerne! Die Kombination mag sich exotisch anhören, passt aber sehr gut. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  3. Liebe Sarah,
    das ist ja ein richtiges Festmahl! Das Chutney klingt sehr spannend und den Spargelsalat esse ich mit Erdbeeren auch so gerne. Toll, dass du ihn selber angebaut hast. Wenn ich groß bin, möchte ich auch mal einen schönen Garten mit Gemüsebeet. Und zwei Hühnern :). Danke für diesen schönen Beitrag zu meinem Blogevent.
    Liebe Grüße,
    Daniela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Daniela,
      dankeschön! Das möchte ich auch, wenn ich groß bin - momentan ist es der Garten meiner Eltern. ;-) Sehr gerne!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  4. Wow warst Du fleißig, liebe Sarah! Und das sieht toll aus und klingt unglaublich lecker! Ich lade Dich dann gerne mal zu uns zum grillen ein ;-)
    Eine tolle Woche Dir und liebe Grüße,
    Kristin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kristin,
      dankeschön! Das freut mich! Dann aber bald, solange noch etwas da ist von den Chutneys. ;-)
      Ich wünsche dir auch eine tolle Woche!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen