Freitag, 26. Juni 2015

Geburtstagsfeier mit meinen Studienfreunden (Curryfondue mit Kräuterbaguettes, gebackene Kartoffelecken, Eierlikör-Kirsch-Kuchen und allerbeste Brownies)



Auch die dritte Geburtstagsfeier ging gut über die Bühne und auch wenn man meinen könnte, dass ich vom Feiern langsam genug habe, wurde diese Woche trotzdem schon wieder miteinander gegrillt. ;-)


Auf der Geburtstagsfeier gab es Curryfondue mit Kräuterbaguettes und als Nachspeise Kirsch-Eierlikörkuchen und - passend zum Thema "Rührkuchen" von Clara's ich backs mir - die allerbesten, schokoladigsten und saftigsten Brownies aller Zeiten.

Ich gebe meinen Freundinnen oft etwas von meinem Gebäck mit, wenn sie zu Besuch kommen und meine liebe C. gab mir eine dieser Dosen gefüllt mit diesen wundervollen Brownies zurück. Seither haben wir sie schon unzählige Male nachgebacken!



Gegessen haben diese Menge insgesamt 11 Personen, die alle irgendwie in meine 1-Zimmer-Wohnung passen mussten. ;-) Hierfür baute ich meinen Schrank in 2 Kommoden, die ich mit einer Platte dazwischen als längliche Theke aufstellte. So hatten die 2 Fondues, Getränke und Schüsseln mit den Baguettes sowie kleinen Teller Platz und meine Lieben konnten sich alle rundherum setzen (es mussten 5 aufs Bett und für den Rest gab es auf der gegenüberliegenden Seite Stühle).

So unbequem dies auch klingen mag - wir haben trotzdem immer sehr viel Spaß auf den Feiern und mit ein wenig Improvisation bzw., wenn alle ein wenig mithelfen, funktioniert das super - Hauptsache, man ist zusammen und hat Spaß!

Lustig war es zum Beispiel, als M., der direkt an der Terrassentür saß, einfach über diese die Wohnung verließ und durch die Haustüre wieder betrat, als er ins Bad wollte, weil er sonst an allen vorbei hätte müssen. ;-)


Die Rezepte für das Curryfondue mit passenden Kräuter-Baguettes und gebackenen Kartoffelecken habe ich hier bereits gezeigt.



Eierlikör-Kirschkuchen (20 Stück)

2 Gläser (à 720ml Sauerkirschen)
100g Zartbitter-Schokolade
500g Butter
500g Zucker
1 Prise Salz
8 Eier
300ml Eierlikör
500g Mehl
2 TL Backpulver
200g Schmand
400g Schlagsahne
2 Päckchen Vanillinzucker
etwas Schokolade, gehackt, Likör und Kirschen zum Verzieren

Zunächst hackt man die Schokolade klein und rührt Buttr, Zucker, Salz und Eier schaumig. Dazu gibt man nun 250ml Eierlikör sowie Mehl, Backpulver und die Schokoladenstückchen. Die Masse verteilt man nun auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech (oder man fettet das Blech und bestreut es mit Paniermehl - dann bleibt später kein Backpapier am Kuchen kleben) und verteilt den Großteil der abgesiebten Kirschen darauf. Einige Kirschen (ca. 1/4 bis 1/3) werden beiseite gestellt, um nachher als Verzierung zu dienen. Hierbei kontrolliere ich immer einzeln, ob nicht vielleicht doch noch ein Kern darin ist. Der Boden wird ca. 50-55 Minuten bei 175°C gebacken - diese Backzeit ist allerdings sehr ofenabhängig, also lieber zwischendurch einmal sehen, ob er schon dunkler wird und einmal hineinstechen.

Nach dem Abkühlen schlägt man die Schlagsahne mit dem Vanillinzucker steif und verrührt sie mit dem Schmand. Die Creme wird nun auf dem Boden verteilt. Darauf träufelt man nun nach Belieben den restlichen Eierlikör (am einfachsten mit einem Gefrierbeutel mit kleinem Loch) und verziert den Kuchen mit den restlichen Kirschen und gehackter Schokolade.



Brownies

460g Zartbitterschokolade
240g Butter
280g Mehl
1 TL Backpulver
1/2 TL Salz
400g Zucker
2 Päckchen Vanillinzucker
6 Eier

Zunächst schmilzt man 400g Zartbitterschokolade mit 240g Butter und lässt diese abkühlen. Dann hackt man die restliche Schokolade klein. Die lauwarme Schokoladenmischung verrührt man mit Zucker, Vanillinzucker und Eiern. Dazu gibt man Mehl, Backpulver und Salz sowie die Schokoladenstückchen. Die Masse wird nun in ein  gefettetes Blech bzw. Form (ca. 40x60 cm)gegeben und bei 180°C ca. 25 Minuten gebacken.


Die Brownies sind auch nach einer Woche (wenn sie denn so lange halten sollten) noch sehr saftig, ohnehin superschnell zubereitet und für jede Gelegenheit geeignet!

Ab damit zum Sweet Treat Sunday und zur Weekend Recipe Linkparty!

Kommentare:

  1. Alles Gute nachträglich, das sieht wieder alles super lecker aus ihr hattet bestimmt viel Spaß.
    Die Brownie werde ich mal nachmachen, ich liebe Brownies habe aber noch nie welche gebacken :)
    Liebe Grüße
    Hikari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hikari,
      dankeschön! Es war tatsächlich sehr schön. ;-) Viel Spaß beim Nachbacken!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Liebe Sarah,

    Curry Fondue klingt wahnsinnig spannedn, habe ich noch nie gegessen, muss ich aber jetzt unbedingt mal probieren, da klick ich gleich mal hin. Von Deinen Brownies halte ich mich lieber fern, die sehen so lecker aus, dass ich bestimmt gleich mehrere Stücke essen würde.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia,
      das freut mich! Das stimmt, das ist der Haken an den Brownies - dass man nicht aufhören kann. ;-)
      Liebe Grüße und eine schöne Woche,
      Sarah

      Löschen
  3. Oh, die Brownies sehen göttlich aus! Aber der Eierlikör-Kirschkuchen und diese lustig gezwirbelten Kräuter-Baguettes auch! Die Party war bestimmt schon allein wegen des Essens ein Knaller :)

    Liebe Grüße,
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Patricia,
      dankeschön! Das feut mich! Na, ich hoffe es zumindest. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  4. Oh ja, Brownies gehen immer aber eine Woche lange halten die niemals, die werden vorher vernascht oder verschenkt. ;)
    Das Curry Fondue klingt auch lecker.
    xo.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mareen,
      das stimmt wohl. ;-) Dankeschön!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  5. Da wäre ich gerne dabei gewesen. :)

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sarah! Schön, dass du dabei bist! Sieht sehr lecker aus! Liebste Grüße, Claretti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Clara,
      sehr gerne! Dankeschön!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen