Dienstag, 3. März 2015

Selbstgebastelte und verzierte Ostereier: Teil 1


Da bei uns seit Jahren die Ostereier für den Osterstrauß selbst gebastelt und verziert werden, haben sich über die Jahre hinweg natürlich einige angesammelt. Deshalb werde ich zuerst einmal nur einen Teil davon zeigen.



Nach und nach haben wir Kinder natürlich immer mehr die Ostereier selbst verziert und Variationen gebastelt, aber ich mag einige von den "ganz alten", die früher mühevoll mit allerlei Details bemalt wurden, auch unheimlich gerne.

Jedes dieser kunstvoll bemalten Eier könnte ich ewig beobachten, weil man bei jedem Drehen ein weiteres, kleines Detail sieht, die liebevoll hinzugefügt wurden.



Die meisten wurden mit verschiedenen Vögeln verziert, aber auf einem sind Schmetterlinge zu sehen sowie auf einem anderen ein Baum mit sämtlichen Verzweigungen und einzelnen Blümchen.


Sehr einfach zu Basteln sind die Küken in der Eierschale. Sie wurden in mehreren Größen gebastelt und leuchten schön gelb zwischen den Zweigen hervor.

Man schneidet einfach ein Ei aus Plastik zackig in zwei Hälften oder nimmt die Hälfte einer echten Eierschale. Dann beklebt man zwei kleine Styroporkugeln mit etwas Kleister und gelbem Transparentpapier oder bemalt sie mit gelber Acrylfarbe. Auf die kleinere Kugel malt man mit schwarzem Filzstift zwei Augen oder klebt zwei schwarze Perlen als Augen darauf und klebt ein kleines rautenförmiges Stück rotes Bastelpapier, das in der Mitte geknickt wird, als "geöffneten" Schnabel ins Gesicht. Der Kopf wird nun auf den Körper geklebt sowie seitlich und hinten am Körper jeweils eine gelbe Feder (insgesamt 3).




Für den Osterhasen beklebt man mit Hilfe von Kleister ein Ei mit braunem Transparentpapier. Die Ohren werden aus braunem Tonpapier ausgeschnitten, unten abgeknickt und oben auf den Kopf geklebt. Auch die Augen, Schnurrhaare, Schnauze und Mund werden aus Tonpapier ausgeschnitten und nach und nach aufgeklebt. Zum Schluss wird ein wenig Bast als Nest um das Ei gewickelt und festgeklebt.

Auch der Hahn wurde von den Kindern gebastelt. Hierfür werden die Flügel aus Strukturpapier ausgeschnitten und beidseitig aufgeklebt. Den bunten Schwanz formen verschiedene Stücke aus Tonpapier, welche jeweils in drei Streifen geschnitten, die am Ende noch einen cm zusammenhängen, übereinandergelegt und so am Ei festgeklebt wurden. Sie drehen sich dann meist schon von selbst ein. Der Kopf wurde auch zweimal aus Tonpapier ausgeschnitten, jeweils bemalt und beidseitig am Ei befestigt sowie mittig zusammengeklebt.

Ab damit zum Creadienstag, Crealopee, Niwibo, Ich will Frühling-Linkparty und Ei like.

Kommentare:

  1. Die sind ja schön! Am liebsten mag ich das Ei mit den Schneeglöckchen und die mit den Vögel! Das muss richtig viel Zeit und Gedult gekostet haben, aber die Arbeit hat sich gelohnt, es sieht alles gut aus! LG Ioana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ioana,
      dankeschön! Das freut mich! Ach, wenn jedes Jahr nur ein wenig Neues dazukommt, dann ist es tatsächlich nicht so viel Arbeit, wie es aussieht. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Antworten
    1. Liebe Pamelopee,
      dankeschön!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  3. die sind alle wunderschön geworden,
    mir gefallen besonders die mit den Vögeln.
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gerti,
      dankeschön! Die mag ich auch sehr gerne!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  4. wow, was für wunderschöne eier! das kann ich immer nur bewundern.
    alles liebe claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      dankeschön! Das freut mich!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  5. oh was für wunderschöne ostereier. :) mir fehlt da immer etwas die Geduld bei so kleinen Malereien deswegen bewundere ich menschen die die Geduld besitzen und solch wunderschöne Werke zaubern. :) lg Carina

    AntwortenLöschen
  6. soooo süß!!! ich liebe die selbst angemalten eier!!! angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angie,
      dankeschön! Die mag ich auch sehr gerne. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen