Sonntag, 15. März 2015

Raincoast Crisp - der beste gesunde Snack aller Zeiten


Als mein Papa mir erzählte, dass meine Mama selbst Knäckebrot als gesunden Snack für Zwischendurch zubereiten würde, war ich zugegebenermaßen ein wenig skeptisch.

Wer hätte auch gedacht, dass sie ein Originalrezept aus Kanada von einer Arbeitskollegin übermittelt bekommen würde? Dort nennen sie das Raincoast Crisp auch Überlebensbrot, weil es, wenn man es einmal im Ofen getrocknet hat, sehr lange haltbar ist.

Raincoast Crisp

2 Tassen Mehl
2 TL Natron
1/2 TL Salz
2 Tassen Buttermilch
1/4 Tasse brauner Zucker
1/4 Tasse Honig
1 Tasse Cranberries
1/2 Tasse Sonnenblumenkerne
1/2 Tasse Kürbiskerne
1/4 Tasse Sesam
1/4 Tasse Leinsamen
gehackte Walnüsse (ca. 50g oder wie man möchte etwas mehr oder weniger)
frischer Rosmarin (ca. 1 EL oder wie man möchte etwas mehr oder weniger)

Zunächst gibt man alle Zutaten eine Schüssel und rührt sie mit einem Knethaken durch. Dann bestreicht man ein Backblech mit Olivenöl und verteilt die Masse darauf. Die Backzeit beträgt im auf 170° Umluft vorgeheizten Backofen ca. 35 Minuten. Dann stürzt man die Masse auf einen Gitterrost, lässt sie auskühlen und wickelt sie in Alufolie ein. Über Nacht kommt sie entweder in den Kühlschrank oder ins Gefrierfach. Am nächsten Tag wird das Brot geschnitten (je dünner desto besser, am leichtesten mit der Brotmaschine). Die Stücke werden nun auf dem Rost ausgelegt und 15 Minuten bei 140°C Umluft gebacken, umgedreht und noch einmal 10 Minuten gebacken.

Sie sind in einer verschließbaren Schüssel sehr lange haltbar!


Bei der Zutatenauswahl kann man durchaus improvisieren und zum Beispiel durch andere Sorten von Kernen ersetzen. So schmeckt das Raincoast Crisp auch jedes Mal ein wenig anders.

Schon beim Durchlesen des Rezepts beeindruckte mich die Zutatenliste, aber dass dieses Knäckebrot so lecker schmecken würde, hätten wir wohl alle nicht gedacht. Durch die Cranberries schmeckt es süß und saftig und durch die Kerne knusprig und gehaltvoll!




Ab damit zum Sweet Treat Sunday.


Kommentare:

  1. Ich schau' mir immer wieder gerne Deine Rezepte an und bekomm gleich Lust sei nach zu machen. Das Knäckebrot schaut super aus.
    LG und einen schönen Sonntagabend
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu,
      dankeschön! Das freut mich sehr! Ich wünsche dir eine schöne Woche!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Oh wow das schaut super lecker aus! Tolles Rezept!

    Liebe Grüße
    Dörthe

    AntwortenLöschen
  3. Sehr lecker ! Und soooo gesund :) das ist gut <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hikari,
      dankeschön! Für Kinder als Snack ist es auch perfekt. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  4. Boah, ist das genial! Das muss ich unbedingt ausprobieren. Jetzt sofort!!!

    Ganz liebe Grüße,
    Kerstin

    PS: Danke für Deine lieben Worte - ich liebe Kindergeburtstage - und ich freue mich, wenn für Dich die ein oder andere Idee dabei ist. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      dankeschön! Ich bin gespannt, wie du die Crisps findest! Sehr gerne - da wird bestimmt bald etwas ausprobiert!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  5. Das sieht aber wirklich sehr lecker aus! Das muss ich mal ausprobieren! Danke für's Teilen! :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Sehr gerne. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  6. Hallo Sarah, das hört sich sehr lecker und auch sehr gesund an. Muss gleich mal schauen, ob ich alle Zutaten dafür zu Hause habe. Auf Brotbacken (mein Schatz würde sich auch sehr darüber freuen) hätte ich auch mal wieder Lust.
    Liebste Grüße. Christine
    PS.: Die Präsentation des Knäckebrotes -Raincoast Crisp klingt natürlich schicker- ist dir sehr gut gelungen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      dankeschön! Brotbacken mag ich auch sehr gerne - nichts geht über den Geschmack von frischem Brot aus dem Ofen! Danke, das ist lieb von dir!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  7. Das schaut zum Reinbeisen aus.. mmhh!! Man hört geradezu das Knuspern!! Danke für's Rezept. Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      Dankeschön! Sehr gerne. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  8. Danke für dieses tolle Rezept. Freue mich jetzt schon aufs Backen. LG Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anke,
      sehr gerne! Ich wünsche dir viel Spaß dabei!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  9. Oh das sieht total lecker aus! Ich bin leider selber nicht so backbegabt, aber vielleicht teste ich es mal.
    LG Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melanie,
      dankeschön! Das Rezept ist wirklich einfach - da braucht man eigentlich nicht viel Backerfahrung. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  10. sooo lecker, liebe sarah!!! kannst du mir bitte davon einige in meinen blog stellen???
    sei liebe gegrüßt von angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angie,
      dankeschön! Leider haben wir sie mittlerweile (auch wenn sie so lange haltbar sind) schon alle aufgegessen. Bei der nächsten Fuhr dann. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen