Freitag, 23. Januar 2015

Datteln im Speckmantel

Seit ich auf dem hiesigen Christkindlmarkt und schon vorher im Sommer beim Tapas-Essen Datteln im Speckmantel probiert hatte, wollte ich sie unbedingt einmal selbst ausprobieren.



Immer wenn meine Schwester einmal im Monat Freitagabends eine Probe mit ihrem Gitarrenensemble hat, statten sie und Papa danach noch dem dortigen riesigen Supermarkt einen kleinen Besuch ab und kaufen eine kleine Besonderheit ein, die die Kleine sich wünscht - meist irgendetwas, was es bei uns nicht gibt.

Als vor einer Weile wieder eine solche Probe war, der Papa und die Kleine aber beschlossen, dass sie eigentlich zu viele Süßigkeiten noch aus der Weihnachtszeit übrig hätte, um schon wieder Neue zu kaufen, sie aber doch irgendetwas besorgen wollten, allein schon, um durch den Laden zu streifen, erhielt ich einen Anruf, was ich mir denn wünschen würde.

Nun hatte ich eigentlich bereits zu Abend gegessen und keinen Hunger mehr - diese Antwort wurde allerdings nicht akzeptiert und solange nachgehakt, bis mir im letzten Moment einfiel, dass wir uns zum Fernsehabend eigentlich diese Datteln im Speckmantel machen könnten und schuf also 6 Datteln und 6 Scheiben Speck an.

Die zwei führten ihren Auftrag natürlich sehr gewissenhaft und genau abgezählt aus (wobei die Metzgerin erstaunt nachfragte, wofür sie denn genau 6 Scheiben Speck bräuchten und noch erstaunter wissen wollte, wie man diese Tapas denn zubereiten würde - was die beiden natürlich nicht wussten, obwohl sie vorher noch recht mit unserer "weltgewandten Küche" angegeben hatten - und alle herzlich zum Lachen brachten).


Datteln im Speckmantel 

Je Dattel eine Scheibe Speck, Schaschlikspieße, Öl

Zunächst umwickelt man jede Dattel mit einer Scheibe Speck und steckt die einzelnen Datteln nacheinander auf einen Schaschlikspieß. Dann lässt man Öl in einer Pfanne heiß werden und gibt die Spieße hinein. Nun lässt man die Spieße unter mehrmaligem Wenden anbraten, bis der Speck schön knusprig ist und die Datteln weich geworden sind.

In einer Tapasbar werden die Datteln im Speckmantel einzeln in einer Schale serviert, aber durch das Aufspießen auf einen Holzspieß erleichtert man sich das Wenden in der Pfanne und auch das Servieren ungemein!

Ab damit zum Foodie Friday und Weekend Recipe Linkpart. 



Kommentare:

  1. Das ist so lecker und so einfach das ich das auch mal ausprobieren könnte :)
    Danke für die tolle Inspiration <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hikari,
      dankeschön! Sehr gerne!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Datteln im Speckmantel - ich liebe sie. Bei mir kommt aber noch Ziegenkäse in die Datteln, auch seeehr lecker (falls dich die Zubereitung interessiert, ein Rezept gibt es bei mir auf dem Blog ;) ).
    liebe Grüße, Vanessa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vanessa,
      so geht es mir auch! Dankeschön!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  3. Huhu Sarah,

    ich liebe Datteln im Speckmantel. Die muss der Herr W. auch ziemlich oft für mich zaubern. Es schmeckt noch besser, wie ich finde, wenn man den Speck vor dem Wickeln noch mit Frischkäse oder Ziegenfrischkäse bestreicht! Probier's mal - das ist der Wahnsinn. Ich fühle mich dann immer wie die Ratte Rémy aus Ratatouille mit der Traube und dem Käse und dem Feuerwerk des Geschmacks (ich hoffe, du weißt, was ich meine) :-)
    Ein schönes Wochenende,
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melanie,
      die Variante mit der Füllung habe ich noch nie probiert, aber es klingt sehr lecker! Ja, ich weiß, was du meinst. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen