Dienstag, 3. Januar 2017

Unser Silvester-Raclette und Jahresrückblick 2016

Jedes Jahr gibt es in unserer Familie zu Silvester Raclette (natürlich mit mehreren Raclettes, da mehrere Familien zusammen feiern) Dementsprechend reichlich ist die Auswahl an Salaten und Speisen für die Pfännchen und den Raclette-Grill.

Da ich bereits bei mehreren meiner Freundinnen einmal zum Raclette eingeladen wurde, fiel mir auf, dass jede Familie ihre eigenen traditionellen Speisen hat. Deshalb habe ich hier einmal unser Silvester-Buffet aufgelistet.

Raclette zu Silvester

Zum Füllen der Pfännchen: 
vorgekochte Kartoffeln in Scheiben
Maiskörner roh
Brokkoliröschen, roh
Blumenkohlröschen, roh
Champignonscheiben aus der Dose
Schinkenwürfel
Salamiwürfel
Raclette-Käse-Scheiben

Für den Raclette-Grill:
bereits vorgebratene Mini-Fleischbällchen
vorgebratene und gewürzte Garnelen
gewürztes Rindfleisch - Minifilets
frische Champignons, bereits geputzt

Salate: 1 gemischter Salat, 1 Blumenkohl-Salat, 1 Tomate-Mozzarella-Salat
Beilagen: allerlei Soßen, Kräuterbaguette aus dem Ofen, Kräuterbutter

Die Variationsmöglichkeiten sind natürlich unendlich, aber so hat es sich bei uns in den letzten Jahren bewährt. ;-)


Zu den Silvesterbildern möchte ich auch noch einen kleinen Jahresrückblick zeigen. 

Von meinem einwöchigen Urlaub in England, um meine Schwester zu
besuchen, berichtete ich mit Bildern aus Exeter, Exmouth, Bath, London und den Harry Potter Filmstudios.



Dazu gab es das Jahr über verteilt viele Ausflüge. Einmal besuchten wir die tropischen Schmetterlinge im Botanischen Garten München, den wir im Sommer noch einmal besichtigten. Ebenso machten wir einen Ausflug in den Vogelpark, zum US-Car-Treffen in Pullman-City und je einen Tagestrip nach Salzburg und Nürnberg.



Während des Jahres verschenkte ich viel Selbstgebasteltes und immer wieder gerne Geschenkschachteln und -boxen, zum Beispiel eine Geschenk-Box für Minions-Fans, Gutschein für einen Ausflug in den Tierpark in der Box, ein Saint-Patrick's-Day-Geschenk im Glas, ein Care-Paket mit Sushi, ein Starterset für Millionäre zum 18. Geburtstag, eine Schultüte sowie eine Unitüte, drei Adventskalender und eine Star-Wars-Krippe.


Es gab wieder einmal 3 Geburtstagsfeiern, einen Pizzaabend, ein Lagerfeuer mit Stockbrot, diverse Picknicks und Brunchs und eine Burger-Challenge-Party zu Halloween.

Und natürlich gab es eine Menge Rezepte für Süßes, Herzhaftes, Snacks und auch ganze Mahlzeiten, viel Eingemachtes und viele Rezepte mit Wildkräutern, Wildbeeren und anderen Schätzen direkt aus der Natur.



Unser Sommerurlaub ging dieses Jahr nach Griechenland, wo wir uns die Meteora-Klöster ansahen.

Alles in allem war 2016 ein wunderschönes Jahr voll von neuen Erfahrungen, tollen Menschen und Erlebnissen! Nicht zuletzt wurden viele schöne Momente natürlich hier im Blog festgehalten - wenn gerade eine Kamera zur Hand war. ;-) Aber ein Blog lebt nicht nur von den Geschichten, Bildern und Ideen der Verfasserin, sondern vor allem auch den lieben Kommentaren der Leser, die mich sehr freuen und sehr oft inspirieren! Daher möchte ich hiermit herzlich Danke dafür sagen!

Ich wünsche euch ein glückliches und gesundes Jahr 2017!
  

Kommentare:

  1. Bei uns gibt es auch immer Raclette in ganz großer Runde. Ich liebe dieses gesellige beisammensein. Wenn die Schüsseln von Hand zu Hand gehen! Bei uns gibt es ganz andere Dinge. So unterschiedlich ist das!
    Die Meteora-Klöster haben mich seinerzeit sehr und vor allem nachhaltig beeindruckt.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doreen,
      das lange Zusammensitzen mag ich beim Raclette auch am liebsten. Ich würde ja gerne öfter die Gelegenheit haben, Raclette zu machen, weil man dann die Speisen auch ein wenig variieren und Neues ausprobieren könnte - aber mal sehen. ;-) Wir sind ja tatsächlich extra wegen der Klöster nach Griechenland geflogen, nachdem meine Eltern diese in ihren Zwanzigern selbst besichtigt hatten und so beeindruckt waren.
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen