Dienstag, 24. Januar 2017

Fotobox als Geburtstagsgeschenk: Polaroids mit Foto-Props

Für den 18. Geburtstag meiner kleinsten Schwester wollte ich natürlich nicht nur Scherzgeschenke machen, sondern auch etwas Persönliches (mit ein wenig Lachfaktor inklusive natürlich).

So setzte ich mich abends hin und bastelte allerlei Schilder, Wegweise, Sprechblasen, Denkerblasen etc als Foto Props. Auch verschiedene Bärte, eine Pfeife, eine Fliege und eine Maske waren dabei. Diese hier sind nur eine Auswahl. Dazu bastelte ich noch einige Sprech- und Denkerblasen ohne Text, die dann von meinen Cousins spontan mit Insidern gefüllt wurden.



Am nächsten Tag packte ich meine Kamera und die Foto Props ein und holte sämtliche "Kinder" der Familie (damit sind auch Teenager gemeint) zusammen, packten nebenbei noch meine Tante und die Oma mit ein und machten uns zu einer offenen Wiese auf.

Dort war es so kalt, dass uns die Hände (mit den Foto Props darin) fast zu erfrieren drohten. Dementsprechend feldwebelmäßig trieb meine Tante uns an, drückte den Kindern die Schilder in die Hand und kommentierte mit "Zackzack, schnell, Position ändern, ihr beide seid jetzt dran, und die nächsten!", damit wir schnell wieder ins Warme kamen.



Entsprechend schnell war unser Spaß-Shooting mit annähernd 40 Motiven fertig. Zuerst hatte ich ja Fotos von den Mädchen gemacht (4 und 6), die überhaupt nicht fotoscheu sind, und nach und nach tauten auch die Teenies auf. ;-)

Ich kam dann bei den Letzteren dazu, was mein Cousin dann fotografierte. Nun mussten die Fotos nur noch bearbeitet werden und schon konnte das Upload beginnen.



Weiter gab ich ihnen eigentlich keine Vorgaben, außer, dass sie sich eng zusammenstellen sollten (oder posieren - so mancher sterbender Schwan erschien nämlich auch auf den Fotos ;-)), weil die Endbilder wie früher bei den Polaroids quadratisch sein würden.



Fertig bearbeitet lud ich die Bilder dann schnell hoch. Da jedes Einzelne durch die Schilder und Posen bereits eine eigene Botschaft hatte, wählte ich keine einzelnen Titel für die Fotos mehr aus, sondern verwendete den Songtext von "Auf drei" von Tonbandgerät.

Dieser gefällt mir vor allem wegen seiner eindrücklichen Textstücke so sehr, weshalb ich dann nacheinander die Verse (ohne Wiederholungen natürlich) für die Fototitel verwendete und so den Fotos nicht nur eine bestimmte Reihenfolge vorsetzte sondern auch inhaltlich miteinander verband. Die CD mit dem Song und den Songtext (damit sie die Titel auch versteht) wird sie von mir dazu geschenkt bekommen.



Alles in allem war dieses Fotogeschenk weniger aufwendig, als wenn ich aus der Vergangenheit Fotos ausgesucht hätte und ich finde, die Tatsache, dass sie extra für meine Schwester gemacht worden sind, macht sie ohnehin noch einmal besonderer.
 
Ab damit zum CreadienstagDienstagsdinge, habe ich selbstgemacht, Handmade on Tuesday, Miss Red Fox!

Kommentare:

  1. Was für eine schöne Idee! Das werde ich mir für den nächsten Anlass merken!
    Toll, dass du bei meinem Bloggerprojekt dabei bist!
    Alles Liebe, Julia von www.habe-ich-selbstgemacht.de

    AntwortenLöschen
  2. die Idee finde ich super genial! So ein tolles Geschenk, da freut sich deine Schwester bestimmt. die Landschaftsfotos sind auch wunderschön! Gefällt mir gut bei dir.
    herzliche Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sarah,

    Deine Schwester kann sich glücklich schätzen, Dich als Schwester zu haben! Ein so persönliches Geschenk - und toll umgesetzt dazu - kommt sicherlich sehr gut an! Viel Freunde beim Schenken und schön, dass Du bei meinem Projekt dabei bist, ich freue mich!

    Liebe Grüße, Ioana

    AntwortenLöschen