Donnerstag, 26. Januar 2017

Geröstete Curry-Mandeln und Paprika-Mandeln


Wenn man sich den Abend auf der Couch besonders gemütlich machen möchte, einem aber nicht nach Süßem zumute ist, kann man ihn sich auch perfekt durch selbstgemachte salzige Snacks verschönern. Hierfür verfeinerte ich einige Mandeln mit salzigem Curry- und Paprikageschmack . Das Tolle daran ist, dass man das Schälchen quasi einfach stehen lassen könnte, weil die Mandeln nach Tagen immer noch genauso gut schmecken wie am ersten Tag.

Grundrezept geröstete Mandeln (Rezept adaptiert von Geschenke aus meiner Küche von Annik Wecker)

50g ungeschälte Mandeln
10g Salz

Die Mandeln mit dem Salz in 50 ml Wasser aufkochen und 30 Minuten ziehen lassen. Nun die Mandelmasse in 2 Hälften teilen. 

Geröstete Paprika-Mandeln

Die eine Hälfte der Mandelmasse mit 1/2 TL Paprikapulver gut vermischen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. Nun die Mandelmasse bei 150°C ca. 15 Minuten im Ofen trocknen.

Geröstete Curry-Mandeln

Die andere Hälfte der Mandelmasse mit 1/2 TL Curry gut vermischen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. Nun die Mandelmasse bei 150°C ca. 15 Minuten im Ofen trocknen.


Kommentare:

  1. Köstlich!
    Wenn ich in den Niederlanden auf dem Markt bin,
    kaufe ich beim Käsehändler immer frisch geröstete
    Curry-Cashew-Nüsse.
    Jetzt kann ich sie selber machen.
    Toll!
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Kerstin,
      Sehr gerne! Der Markt klingt ja toll - da kommt man richtig in Urlaubsstimmung.
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Hm, das hört sich lecker an. Und ist bestimmt auch gesünder als der ganze Süsskram! Danke für den Tip. Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Patricia,
      Das freut mich! Ich habe das Rezept auch in der Hoffnung auf nicht ganz so ungesunde Snacks ausprobiert ;)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen