Dienstag, 31. Mai 2016

Dekoration oder kleine Aufmerksamkeiten mit Löwenzahn



Manchmal ist die Dekoration im Hause aufwendiger und manchmal muss man einfach nur durch das Gartentor auf die nächste Bauernwiese spazieren und einige Löwenzahnblüten in unterschiedlichen Entwicklungsstadien pflücken. Diesen gibt es momentan ohnehin in rauen Mengen, weshalb ich mehrere Ecken meines Zimmers damit schmückte.




Zunächst suchte ich zwei Vasen und ein Glas, die ich jeweils mit Löwenzahnblüten, Pusteblumen und bereits entsamten Löwenzahnstängeln füllte, wobei jede Vase eine Botschaft trägt.


Die frischen, vitalen Blüten stehen für Lebenskraft, die Pusteblumen für Leichtigkeit und die Löwenzahnstängel stehen für Loslassen.

























Von den Pusteblumen sammelte ich gleich mehrere, weil sie auch in einem Weckglas sehr hübsch aussahen und verzierte dieses ebenfalls mit Bast und Tonpapier. Als Kinder haben wir leidenschaftlich gerne auf Pusteblumen gepustet, um herauszubekommen, ob wir Engelein oder Teuflein sind (wenn die Stengel unter den Samen weiß, also unbeschädigt, waren, waren wir Engelein) und um uns währenddessen etwas zu wünschen. Deshalb sammelte ich einige Wunschkugeln in einem Glas. 

Das Wunschkugelglas wie auch die Löwenzahnvasen mit den Botschaften könnte ich mir auch gut als kleine Aufmerksamkeit im Zimmer meiner Schwester vorstellen - einfach nur der Geste wegen.

Ab damit zum CreadienstagDienstagsdinge, Handmade on Tuesday!



Kommentare:

  1. Hi,

    das Glas mit den Wunschkugeln find ich genial!

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine süße Idee! Wir sammeln auch gern die Löwenzahnstängel, wenn sie sich kurz vor der Pusteblume noch einmal einige Tage schließen. Stellt man sie dann in die Vase, 'blühen' sie als Pusteblume wieder auf :-)
    Liebe Grüße von Lena

    AntwortenLöschen
  3. Eine wunderschöne Idee mit den "Wunschkugeln", ich glaube ich verschenke gleich am Wochenende mal ein paar ;-)
    LG, Gudrun

    AntwortenLöschen