Donnerstag, 2. Juni 2016

Gemischter Salat mit Wildkräutern und essbaren Blüten



Während der Gemüse- und Obstgarten noch etwas Zeit braucht, um zu reifen, kann man auf den Frühlingswiesen schon unglaublich viele Kräuter und Blüten ernten. So gibt es zu einer Grillfeier gerne mal einen gemischen Salat mit Wildkräutern und essbaren Blüten.



Meine kleinen Cousinen gehen liebend gerne mit mir durch die Wiesen spazieren, um Wildkräuter zu sammeln. Hierbei erkennt die Größere der beiden die Kräuter schon recht zuverlässig (trotzdem wissen sie nach quasi unzähligen Ermahnungen ganz genau, dass sie diese erst probieren dürfen, wenn ich sie gesehen und für ungiftig befunden habe und halten sich zum Glück auch zuverlässig daran) und beide kommen anschließend stolz mit ihrer Beute wieder heim.



Wildkräutersalat mit essbaren Blüten

1 grüner Salatkopf
2-3 Karotten
1 Handvoll Kirschtomaten
1 Bund Schnittlauch
1 Handvoll Gänseblümchenblüten
1 Handvoll Wiesenschaumkrautblüten
1 Handvoll Spitzwegerichblätter
1 Handvoll Löwenzahnblätter
1 Handvoll Sauerampferblätter
Balsamico-Essig
Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker

 Zunächst den Salat sowie die Wildkräuter (nicht die Blüten) gründlich waschen und klein zupfen. Anschließend Karotten, Kirschtomaten und Schnittlauch kleinschneiden und mit den Blüten darüberstreuen. Nun mischt man aus den restlichen Zutaten je nach Geschmack das Dressing zum Beispiel aus 3 TL Balsamico-Essig, 1 TL Olivenöl, etwas Zucker sowie Salz und Pfeffer in einer Tasse an, die man anschließend mit Wasser auffüllt, schmeckt noch einmal ab und gibt dies kurz vor dem Servieren über den Salat.

Ab damit zu Kerstin und ich, Holunderblütchen und Sugar and Spice!

1 Kommentar: