Dienstag, 20. Oktober 2015

Elfengarten mit Elfentür im Baumstamm und Elfenhäuschen



Immer mal wieder habe ich den Drang, ein wenig Zauber und Fantasie in unseren Garten zu bringen. Vor allem auch im Gedanken an meine kleinen Cousinen, die von solchen Entdeckungen immer ganz fasziniert sind.


An unserem Mirabellenbaum zogen deshalb schon vor einiger Zeit Elfen ein, was man an den Elfentüren erkennt. Auch sonst gab es schon Elfenhäuschen für drinnen oder für den Garten aus Baumstämmen.



Diesmal entdeckte ich an unserem Walnussbaumstamm im Übergang zu den Wurzeln eine schöne Höhle, die sich perfekt für eine kleine Elfentür eignete. Deshalb legte ich ein Blatt Papier auf die Mulde und fuhr den Rand dieser nach. Nun sägte ich diese Form aus Laubsägenholz aus und bemalte sie mit Acryllack. Dieser hält sich super im Freien und schützt außerdem das Holz vor der Verwitterung - unsere älteren Elfentüren sehen deshalb aus wie neu. Nun muss man die Tür nur noch in die Höhle stecken und fertig.



Auch im restlichen Garten wurden ein paar Elfenhäuschen verteilt - diesmal sehr einfach mit Kindern zu machende. Sie stammen nämlich aus einfachem Eierkarton, aus dem die Spitzen ausgeschnitten wurden. So entstanden einige kleine Türme. Diese wurden jeweils mit einer Muschel sowie einigen rötlichen Herbstblättern an der Spitze verziert, innen mit etwas Moos ausgefüllt und an einen Schaschlikspieß geklebt, sodass man sie nun überall im Steingarten in den Boden stecken kann oder aber über den Winter in einen Blumentopf im Haus, sodass es den Elfen nicht zu kalt wird. Diese Häuschen sind auch superschnell gemacht und regen zu wunderbaren Kinderfantasien an. ;-)




Ab damit zum Creadienstag, Handmade Tuesday, Dienstagsdinge und Handmade on Tuesday!

Kommentare:

  1. Hallo Sarah, die kleinen Elfenhäuschen aus Eierkarton sind ja herzallerliebst. Ein wenig Regen können die hoffentlich vertragen. Wäre schade, wenn sie durch das nasse Wetter gleich ihre Form verlieren würden. Das Gartenhäuschen unter dem Mirabellenbaum und auch noch mit dem roten Weinlaub umrankt ist einfach nur traumhaft. Ach, wäre ich noch einmal klein, ich würde gleich da einziehen wollen :-).
    Liebe Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      dankeschön! Bei uns stehen die Häuschen unterm Dach bzw. im Haus im Blumentopf, also kann ihnen der Regen nichts tun. Wenn sie im Freien stehen sollen, würde ich sie wohl eher aus Joghurtbechern basteln und diese verzieren. Meine Cousinen mögen das Häuschen auch unheimlich gerne!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. liebe Sarah,
    so eine schöne Idee hast Du so liebevoll umgesetzt, da muss es den Kindern ganz besonders viel Spaß machen in so einem herrlichen Elfengarten zu spielen.
    So schöne Fotos!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gerti,
      dankeschön! Das stimmt, sie sehen immer mal wieder nach ihren Elfen und kehren zum Beispiel vor der Haustüre. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  3. Oh was für ein wunderschöner Garten - wirklich zauberhaft <3
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi,
      dankeschön!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen