Dienstag, 5. Mai 2015

Diy: Wellness-Korb zum Muttertag mit selbstgemachten Badeherzen

Meine Mama genießt Wellness-Verwöhnungsprogramme sehr und weil sie leider viel zu selten zu solchen kommt, wollte ich ihr ein wenig Erholung schenken.

Mit ein paar ausgefallen Badebomben ist sie immer glücklich. Deshalb nahm ich den baldigen Muttertag als Anlass, selbst Badekugeln zu machen, damit ich ihr eine größere Menge schenken konnte und sie also nicht mit ihnen sparen musste. ;-)



Das Formen der Kugeln war gar nicht so leicht und deshalb ging ich bald dazu über, sie in Dessertformen zu füllen und dort festzudrücken. Es wurden also lauter Badeherzen daraus - was zum Muttertag ohnehin ganz gut passt. ;-)


Badeherzen (Rezept adaptiert von hier)

190g Zitronensäure (aus der Apotheke)
20g Mulsifan
400g Natron
150g Kokosfett, geschmolzen
Duftöl: z.B. 1 Fläschchen Zimt-Öl
50g Speisestärke
30g Milchpulver
optional: 1 Tube gelbe Lebensmittelfarbe
optional: 10g Blütenmischung

Für die Badeherzen vermischte ich zunächst die ganzen trockenen Zutaten miteinander (Zitronensäure, Natron, Blütenmischung, Speisestärke, Milchpulver) und gab dann das Mulsifan, die gelbe Lebensmittelfarbe, das Duftöl und geschmolzenes Kokosfett dazu. Dann gibt man die Masse in die verschiedenen Herzformen, sodass man dem Pressen jedes Herz ca. 1cm dick wird. Auf dem Backpapier lässt man die Herzen nun ein paar Tage (bei mir war es eine Woche) fest werden, bis man sie in einzelne Beutel verpackt.

Die Zutaten bekam ich fast alle aus dem Supermarkt, außer die Zitronensäure (aus der Apotheke) und das Mulsifan (Internet). Duftöl hatten wir noch zu Hause und die Blütenmischung gibt es im Gewürzladen (oder man trocknet frische Blüten). Bis man alle Zutaten beisammen hat, kann es also schon etwas dauern - weiterhin muss man nur die Trockenzeit bedenken, aber ansonsten sind die Herzen schnell gemacht. ;-)



Die Badeherzen füllte ich in Zellophanbeutel, die ich mit Blüten aus goldenem Stoff, Organza-Stoff und Knöpfen verzierte.



Da ich die Badeherzen mit Lebensmittelfarbe gelb gefärbt hatte, wollte ich den ganzen Wellnesskorb in dieser Farbe gestalten. Ich legte also einen Korb mit Organza-Stoff aus und füllte die verpackten Badeherzen, Bodylotion, Duschgel und eine Handcreme - natürlich alle im selben (Zitronen-) Duft - und eine Zitronen-Duftkerze dazu.

Natürlich kommen zu diesem vorbereiteten Geschenkkorb noch ein Blumenstrauß und eine Torte dazu, aber das ergibt sich immer spontan im Laufe der Tage davor. ;-)

Ab damit zum Creadienstag, Pamelopee, Herzensangelegenheiten und Handmade Tuesday.

Kommentare:

  1. Hallo Sarah,
    das ist eine schöne Idee, deine Mama wird sich freuen.
    Werde mir das Rezept mal abspeichern, kann man bestimmt auch mit Kindern machen.
    L.G.KarinNettchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karin,
      dankeschön! Das stimmt, so macht es bestimmt noch mehr Spaß!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Liebe Sarah,
    so liebevoll hast du alles für deine Mama gewerkelt, darüber freut sie sich sicher.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine,
      dankeschön! Ich hoffe es - etwas Süßes und ein paar Blumen kommen ja noch dazu. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  3. Was für eine wundervolle Idee - auch für den Eigenbedarf!
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Das ist ja eine tolle Idee! Ich muss mir das merken, darüber freuen sich ja auch gute Freundinnen! UND ich habe ein neues, spannendes Blog gefunden! ;) Danke fürs Herlotsen liebe Sarah!
    Herzliche Grüße, Nicole von www.dailydress.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Nicole,
      dankeschön! Das freut mich sehr!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  5. Deine Mama wird sich aber sicher freuen, Du hast das schön zusammen gestellt! Ich werde Dein Rezept unbedingt ausprobieren, Badebomben finde ich auch sehr gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ioana,
      dankeschön! Es sind ja ganz schön viele Badebomben geworden, aber ich weiß zum Glück einige, die diese bestimmt gut brauchen könnten. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  6. Hallo Sarah, ein super Muttertagsgeschenk! Die Badeherzen sind ja toll. Bin begeistert. Habe mir alles genauestens durchgelesen :-) und werde das mal ausprobieren.
    Ganz liebe Grüße. Christine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christine,
      dankeschön! Das freut mich - viel Spaß dabei!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  7. Eine wundervolle Geschenkidee!!! :-)
    Selbstgemachtes ist sowieso einfach toll!
    Diese Badeherzen sind einfach der Hit und sie sehen auch so schön aus. Viel zu schade zum Benutzen. ;-)
    GLG vom Cocolinchen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Cocolinchen,
      dankeschön! Naja, wenn es so viele sind, ist man da wohl automatisch großzügiger. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  8. Oh wie wunderschön:)
    Da wird sich deine Mama bestimmt freuen!
    Ich darf ja dieses Jahr auch zum ersten mal Muttertag feiern :3 sowas schönes würde mir auch gefallen <3 ob meine kleine sich irgendwann auch so Mühe gibt? Ach das ist so schön das du so an deine Mutter denkst :) ich wünsche dir einen schönen Sonntag mit ihr
    Liebe Grüße
    Hikari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hikari,
      dankeschön! Bestimmt - erstens wirst du alles lieben, was sie dir schenkt und zweitens schenkt man besonders lieben Mamas einfach immer gerne etwas und so eine bist du ganz bestimmt! Ich wünsche dir auch einen schönen ersten Muttertag!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  9. Hallo Sarah,
    da hat sich Deine Mama sicherlich sehr gefreut, Du hast Dir aber auch alle Mühe gegeben. Super!
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu,
      dankeschön! Sie hat sich wirklich sehr gefreut - allerdings ist mir wieder mal noch zufällig am Tag davor noch etwas quasi "in die Hände gefallen", deshalb wurden es dann doch 2 Geschenke. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen