Dienstag, 19. Mai 2015

Diy: Hängender Blumenkranz und unser Garten im Frühling



Vom Basteln vor Ostern hatte ich mir noch einen Kranz aus wildem Wein aufgehoben, um im Sommer einen Blumenkranz daraus zu gestalten.

Nun ist zwar noch nicht Sommer, aber die Blütenpracht im Garten brachte mich dazu, ihn doch jetzt schon zu verwenden. Vorgestellt hatte ich mir einen Kranz, der an einem Holzstiel hängt und immer wieder neu mit Blumen geschmückt wird, je nach Saison.


Zuerst suchte ich einen passenden Holzstab (hierfür klaute ich Papa einfach einen der uralten, eigentlich für die Tomatenpflanzen vorgesehenen Stäbe). In diesen schlug ich dann zur Hälfte einen Nagel, an dem ich dann den Kranz mit Hilfe von Basteldraht festband, und schlug diesen anschließend ganz in den Stab, sodass man ihn nicht mehr sah.

Den Stab versuchte ich zuerst mit Hilfe von zerknülltem Zeitungspapier in einem kleinen Blumentopf festzustecken. Als mein Papa dieses zum Scheitern verurteilte Ansinnen ein wenig mitleidig beobachtete, fiel ihm ein, dass mein Onkel noch Beton im Keller übrig hatte. Sagte es, holte diesen und ehe ich mich's versah, war der Stab einbetoniert. ;-)

Nun umrankte ich den Kranz und auch den Draht mit Efeu und steckte weiße Blüten in den Kranz. Fertig ist eine supereinfache und wandelbare Dekoration vor der Haustüre!




Auch sonst gibt es in unserem Garten momentan Vieles zu entdecken, deshalb zeige ich für Zeigt her eure Gärten von Tanja (zuckersüße Äpfel) ein paar Einblicke.

Am liebsten mag ich die purpurfarbenen Tulpen, die unsere Auffahrt verschönern. Die Zwiebeln hatte ich meiner Mama letztes Jahr vom Besuch der Landesgartenschau mitgebracht und sie hat seit Wochen eine solche Freude damit. ;-)







Die Auffahrt befindet sich auf der Nordseite des Hauses und da es hier ohnehin "dunkler" ist, möchte meine Mama hier immer besonders viele Farbtupfer haben. Deshalb hat sie den Steingarten mit vielen Tonfiguren dekoriert.

Sämtliche Figuren stammen aus Besuchen von Gartenmärkten, die immer unglaublich viel Spaß machen und sehr inspirieren. Das Schöne ist, dass alle handgemacht sind, das macht sie einfach einzigartig.

Die Schnecke und die Blüte sind hier die neuesten Errungenschaften.




Sehr gerne mag ich auch die Elfenblume mit ihren zarten, kleinen Blüten - da kommt man allein schon beim Hören des Namens richtig ins Träumen. ;-)





Im Steingarten, der zur Terrasse hinaufführt, blühen auch immer wieder Tulpen und man ist gespannt, was noch alles kommt, denn die meisten Pflanzen brauchen noch ein wenig bis zur Blüte.


Auch der Gemüsegarten ist noch ganz am Anfang, obwohl wir schon regelmäßig Salatköpfe, Radieschen, sämtliche Kräuter und Tees ernten. ;-)

Für ein Grillfest, zu dem ich den Salat mitbringen sollte, konnte ich zum Beispiel bereits "im Garten einkaufen gehen".



Auch wenn die Tulpenzeit bei uns jetzt bald zu Ende ist, freue ich mich schon über die Rosenblüte und jedes Wochenende bin ich gespannt, was es wieder alles Neues zu entdecken gibt - was mir meine Eltern auch immer gerne und stolz zeigen. ;-)



Ab damit zum Creadienstag, Crealopee und Handmade Tuesday.

Kommentare:

  1. Eine wunderschöne Bilderflut aus einem wunderschönen Garten.
    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Eva,
      dankeschön! Das freut mich!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Die Tonfiguren sind ja allerliebst....solche Farbtupfer machen den Garten gerade viel fröhlicher!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne,
      dankeschön! Das finde ich auch. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  3. ganz entzückende Idee!!! Und deine AKELEI!!! ich liebe diese Wildblume!
    herzliche Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Denise,
      dankeschön! Ich mag sie auch sehr gerne - allerdings vergesse ich die Namen immer, deshalb danke fürs Erinnern. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  4. Liebe Sarah,
    ihr habt ja einen wunderschönen Garten. Mir graut schon etwas davor, wie unser Garten aussehen wird, wenn wir wieder aus Princeton zurück sind. Deine Kranzidee gefällt mir auch sehr gut. Ich habe in Köln und hier auch schön Kränze gebunden. Hier haben wir ja sonst keinerlei Deko, da habe ich einfach verwendet, was im Garten zu finden war.
    Liebe Grüße aus Princeton
    Carmen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Carmen,
      dankeschön! So mache ich das auch immer - wenn man spontan eine Idee hat und Wochenende ist, hat man auch meistens keine andere Wahl. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  5. Oh wow, toller Garten!
    Bis unserer so schön is tmüssenw ir da noch viel, viel Arbeit reinstecken.. genausow iwe ins Haus..
    Der Vater unseres Vermieters hat alles ganz schön runtekrommen lassen...
    Viel Arbeit!

    Aber solche Bilder sind Ansporn :)

    Ganz viele liebe Grüße!

    Franzy

    P.S.: Schau doch mal bei mir rein, ich würde mich freuen,w enn du Teil meines ersten Givaqway wärst. Bin schon voll aufgeregt ;)... aber macht ja mehr Spaß, wenn auch mehr Leute teilnehmen )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Franz,
      dankeschön! Dafür wird euer Garten dann immer wieder ein Stück schöner. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen