Samstag, 6. Dezember 2014

Diy: Christkindlmarkt-Feeling in einer Tüte oder Nikolausgeschenke (allerbester und schnellster Glühwein)

Das Nikolaus-Geschenk für Monsieur entstand eigentlich nur aus einer Laune heraus, denn grundsätzlich war dies für uns beide noch nie ein Geschenkeanlass, zumal wir eigentlich Adventskalender haben (meiner wird jetzt schon das dritte Jahr sehr reichhaltig und liebevoll von der Schwiegermama gefüllt und auch meine Mama sorgt für meinen alljährlichen Schokoladen-Adventskalender).

Dieses Jahr allerdings fiel mir einfach das perfekte Geschenk ein, weil ich wusste, dass er über das Nikolauswochenende arbeiten würde und da dachte ich mir, dass eine Tüte voller Christkindlmarkt-Feeling ihm nach dem Feierabend bestimmt gut tun würde.
 
Für ihn gehören zum Christkindlmarkt vor allem Würstchensemmeln und Glühwein.

Dabei erfuhr ich zufällig, dass die Wurstkuchl, in der es die besten Regensburger Würstchensemmeln gibt, die Zutaten auch zum selbst Zubereiten verkauft. Ich schaute also dort vorbei und besorgte eine große Dose Würstchen, eine Dose Sauerkraut und ein Glas süßen Senf (jeweils direkt in der Wurstkuchl zubereitet).

Den Glühwein bereitete ich selber nach dem besten Rezept aller Zeiten von den Meisterköchinnen V. und H. zu. Diesen haben sie letztens, als die Männer-WG in unserer Clique zu sich einlud und uns mit einem Auflauf bekochten, wieder einmal zubereitet.

Bei der Zubereitung habe ich es mit der Menge etwas übertrieben und insgesamt 3 Liter produziert - natürlich bekommt Monsieur nur 1 Flasche. Den Rest habe ich in hübsche Bügelverschlussflaschen abgefüllt und zunächst im Kühlschrank gelagert - sie werden bei den nächsten Einladungen mitgebracht oder verschenkt.


Präsentiert wurde alles in einer Pinguintüte (das Lieblingstier vom Monsieur).

Nachdem die Würstchen und der Glühwein bereits "gute" Geschenke waren, erlaubte ich mir mit dem Rest einen Scherz. Dadurch kam diese Karte zustande, die doch irgendwie so gar nichts mit Weihnachten oder Christkindlmarkt zu tun haben scheint - außer durch die Pinguine vielleicht. ;-)

Als ich vor Kurzem meine erste Pop-up-Karte nach dieser Anleitung bastelte, war Monsieur sehr beeindruckt und behauptete steif und fest, er wolle auch so eine haben. Nun, da er normalerweise mit Bastelei wenig anfangen kann, verwunderte mich dies.
 
Als er dann im Scherz sagte, auf seiner Karte sollten "Häschen gegen Pinguine Fußball spielen und zwar mit Schweinchen als Zuschauer im Hintergrund" mussten wir beide lachen. Als ich allerdings den Pinguin auf die Tüte malte, fiel mir diese Szene wieder ein und so entstand schnell noch eine passende Karte.

Der ungläubige Blick war es so wert. ;-) Man muss ja nicht immer alles so ernst nehmen und manchmal lohnt es sich für einen Moment zum Lachen auch, schnell eine Karte zu basteln. ;-)


Ich selbst wurde von meiner lieben Mama mit Geschenken zum Nikolaus quasi überhäuft.

Jedes Jahr bekomme ich zum Nikolaus einen Roman einer meiner Lieblingsautoren, der in der Weihnachtszeit spielt. So kann ich mich während der nächsten Tage vollkommen auf die Adventszeit einstimmen, wenn ich zur Entspannung darin lese.

Dazu gibt es immer ganz viele Süßigkeiten (weshalb ich immer aufpasse, dass der Süßigkeitenschrank pünktlich Anfang Dezember leer ist - was grundsätzlich keine schwierige Aufgabe ist ;-)).

Dazu sucht die Mama dann noch für jede ihrer Töchter ein bisschen Schminke aus, die wir uns selber nicht einfach so leisten würden. Dies sind dann nur Einzelstücke wie ein Lipgloss oder einen Lidschatten, die allerdings dann sofort zu unserer Lieblingskosmetik aufsteigen. 

Seit wir "Großen" ausgezogen sind, sind diese eigentlich kleinen Geschenke zum Nikolaus oder Ostern etwas größer geworden, weil meine Mama uns so quasi zwischendurch z.B. einen Gutschein für unsere Lieblingsboutique schenken kann.

Als ich während der Schulzeit so gerne mit meinen Mädels frühstücken ging, schenkte sie mir einmal einen Gutschein für dieses Café und da die Frühstücksmenüs dort nicht teuer waren, reichte dieser doch für einige Male aus. Somit schenkte sie mir einige wunderschöne Stunden mit meinen Mädels, die ich nicht missen möchte!

Auch die liebe Vizeschwester C. verschenkte schon das ein oder andere Mal einen Gutschein zum gemeinsamen Frühstück oder Abendessen und so bekam ich immer einen wunderschönen Abend dazu. ;-)
 
Glühwein (für ca. 3 Liter)

1,5 Liter Rotwein, lieblich
1,5 Liter Apfelsaft
2 Bio-Orangen, in Scheiben geschnitten
mindestens 2 TL Zimt, etwas Lebkuchen- und Spekulatiusgewürz sowie Kardamom
Zitronensaft oder eine Bio-Zitrone, in Scheiben geschnitten
Zucker

Für Glühwein zum direkt Trinken vermischt man Rotwein und Apfelsaft, gibt die Orangen- und gegebenenfalls Zitronenscheiben dazu sowie die Gewürze. Diese Mischung erhitzt man nun vorsichtig (nicht kochen!) und gibt nach und nach je nach Geschmack Zucker dazu. Fertig ist der perfekte, allerschnellste und leckerste Glühwein!

Bei den Gewürzen bzw. dem Obst improvisieren wir meistens, je nachdem, was wir zu Hause haben. So wird er jedes Mal ein wenig anders aber immer gut! Wer es nicht so süß mag, kann trockenen Rotwein verwenden, allerdings braucht man dann erfahrungsgemäß mehr Zucker.

Für die abgefüllten Glühweinflaschen vermische ich wiederum die Zutaten und passe die ganze Zeit auf, dass der Glühwein nicht zu heiß wird. Das einzige Ziel war, den Zucker schmelzen zu lassen (dazu braucht man nicht viel Hitze). Sofort danach wird er in die sterilisierten Flaschen abgefüllt.

Natürlich hält er sich so nicht ewig, aber hätte ich es aufgekocht, wie man es mit Sirup macht, wäre der gesamte Alkohol verdampft. Im Kühlschrank halten sich die Flaschen natürlich nicht so lange wie Sirup, jedoch lange genug und Weihnachten kommt ohnehin bald. ;-)

Die Geschenke sind natürlich nicht speziell zum Nikolaus gedacht, denn je nachdem, was ein lieber Mensch am Christkindlmarkt am liebsten mag (bei mir sind es eher die kreativen Inspirationen und das Süße), kann man diesem individuell einfach mal so ein Christkindlmarkt-Päckchen zusammenstellen - vor allem, wenn jemand gestresst ist und wenig Zeit für solche Freuden hat!

Passend sind diese Gaben auch zur X-mas-Linkparty, Adventszauber und zum Sweet Treat Sunday.




Kommentare:

  1. Ich wünsche dir einen schönen zweiten Advent

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Polyxena,
      dankeschön! Das wünsche ich dir auch!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. ooooh, so ein glühwein nach deiner rezeptur wäre jetzt sehr willkommen!!! die pinguintüten sind zauberhaft!!! liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angie,
      dankeschön! Zum Glück geht er auch ganz schnell. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  3. Liebe Sarah,
    das ist aber eine liebevolle Idee: der Christkindlsmarkt für zuhause! Muss wohl in der Familie liegen, wenn ich Deine Worte lese und Deine(n) Adventskalender so ansehe. Dein Blogname ist zutreffend: Glückszauber!
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sarah,
      dankeschön! Wow, das ist sehr lieb von dir!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  4. Wie nett, so eine Überraschungstüte! Da hat sich dein Liebster bestimmt sehr gefreut. Und den Glühwein muss ich unbedingt mal testen. Liebe Grüße, Ulli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ulli,
      dankeschön! Das hat er tatsächlich. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen