Sonntag, 21. September 2014

Allerbeste Lasagne






Ein Gericht, das die gesamte Familie ausnahmslos mag (und das ist bei 4 Personen nicht immer so einfach), ist Lasagne. Man kann sie super vorbereiten und sich in Ruhe um die Salate kümmern, während sie im Ofen ist.

Lasagne (4-5 Portionen)

400g stückige Tomaten
2 EL Tomatenmark
250g Hackfleisch
etwas Brühe
1 Zwiebel

500ml Milch
100ml Schlagsahne
Brühe
2 EL Butter
2 EL Mehl
Basilikumstreifen

ca. 16 Lasagneplatten
400g Mozzarella

Zunächst hackt man die Zwiebel klein, brät diese in etwas Öl an und gibt das Hackfleisch hinzu. Dieses brät man ca. 15-20 Minuten bei geringer Hitze, bis es durch ist, gibt nun 2 EL Tomatenmark sowie die stückigen Tomaten hinzu und schmeckt mit etwas Brühe ab. Während die Fleischsoße nun bei geringer Hitze vor sich hinköchelt, bereitet man die Béchamelsoße zu. Für diese gibt man Butter in einen Topf und lässt diesen schmelzen. Dann vermischt man die geschmolzene Butter mit dem Mehl und löscht das Ganze mit Milch und Sahne ab. Dies kocht man auf und lässt es dann bei geringer Hitze köcheln, bis es eindickt. Abgeschmeckt wird wieder mit etwas Brühe und zum Schluss gibt man frische Basilikumstreifen hinzu. In die Lasagneform gibt man nun zuerst ein wenig Béchamelsoße, bis der Boden bedeckt ist. Darauf kommen die (3-4 je nach Größe der Auflaufform) Lasagneplatten, Fleischsoße und wieder Béchamelsoße darauf. Dies wird nun noch 2 Mal wiederholt. Ein kleiner Rest der Soßen wird nun auf die obersten Lasagneplatten gegeben und diese mit Mozzarellascheiben bedeckt. Die Lasagne wird bei 200°C ca. 45 Minuten gebacken.



Das kleine Stück Lasagne, das übrig blieb, machte sich mein Papa am nächsten Tag "selbstständig" warm und zwar so: Er gab eine Menge Öl in eine Pfanne, legte das Lasagnestück darauf, stülpte den Deckel darüber und briet die Lasagne an. "Weil das geht ja so viel schneller als im Ofen!"
 
Tja, wenn man so viel Hunger hat, aber lachen mussten wir schon, als wir es sahen. ;-)




Kommentare:

  1. Hallo :)
    Hmmmm !!! Ich liebe Lasange,
    leider mag mein Mann keine >___<. Darum hab ich schon seit Jahren keine mehr gemacht !!!! (das ist irgendwie total traurif....die schmeckt doch so gut ,___,)
    Ich werd mir das Rezept aber mal merken...vielleicht bekommen wir mal wieder besuch und ich kann das als zwischengang einschieben :D sie sieht auf jedenfall super lecker aus !!! <3
    ganz liebe Grüße
    Hikari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Hikari,
      dankeschön! Das Problem gibt es bei uns zu Hause auch bei einigen Gerichten (die ich liebe, meine Familie aber nicht so sehr), zum Beispiel Mehlspeisen oder Kochexperimente allgemein ;-) Allerdings ist es bei 5 Personen auch ein wenig schwierig, alle glücklich zu machen! Rezepte, die nur ich mag und der Liebste oder die Familie nicht so gerne koche ich einfach an Mädelsabenden für meine Freundinnen. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen