Montag, 10. Oktober 2016

Kürbis-Kartoffelpuffer mit Apfelmus


Dank einer reichen Kürbisernte zelebriere ich zurzeit eine Art Brainstorming und überlege, was man alles aus Kürbis machen kann (die Ideen sind natürlich so zahlreich, dass ich damit noch die nächsten Jahre während der Kürbisernte wahrlich genug zu tun haben werde).  Kurzerhand entschloss ich mich also, Kürbis-Kartoffelpuffer zu machen. Passend zum Herbstwetter sind die Puffer mein Beitrag zu Ina's let's cook together diesen Monat.

Hierfür ersetzte ich einfach einen Teil der Kartoffelmenge durch geriebenen Hokkaidokürbis. Dieser macht sich geschmacklich wirklich gut und war auch mal etwas Anderes als die üblichen Kartoffelpuffer!

Dazu gab es natürlich wegen der großen Apfelernte frisch gemachtes Apfelmus. Zum Glück hatten wir auch viele größere Äpfel geerntet, so ist das Einkochen nicht so mühsam, weil sich die Menge beim Erhitzen und Köcheln noch einmal um einiges verringert! Beides zusammen ist für uns eine kleine Delikatesse und wird sehr gerne gesehen und verspeist. ;-)



Kürbis-Kartoffelpuffer

1 Hokkaidokürbis
ca. 10 kleine Kartoffeln
3 Eier
Mehl, Paniermehl
Salz, Pfeffer, Paprikapulver
Öl

Zunächst schält man die Kartoffeln und raspelt sie zusammen mit dem ausgehöhlten Hokkaidokürbis klein. Diese mischt man nun mit 3 Eiern und gibt nach und nach Mehl bzw. Paniermehl dazu, bis die Masse ein wenig zusammenhält. Dann wird noch kräftig Salz, Pfeffer und Paprikagewürz dazugegeben, das Öl erhitzt und die einzelnen Puffer darin angebraten, bis sie goldbraun sind. Dazu serviert man am besten frisch eingekochtes Apfelmus aus dem Garten. 

Kommentare:

  1. Das sieht aber sehr, sehr lecker aus. Der Teller passt ja farblich perfekt..lächel..dadurch wirkt es gleich noch verführerischer. Danke fürs Rezept!
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Wow sieht das lecker aus!!! Wirklich eine tolle Idee, ich liebe ja Kürbis :)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Sarah,
    oh dann habt ihr aber schöne Sachen bei euch auf dem Weihnachtsmarkt. Bei uns gibts immer nur diese Jahrmarktklassiker, wie Champignons usw.

    Deine Kürbis-Kartoffelpuffer sehen aber auch Klasse aus! Hast du die Kürbisse selbst gezogen?

    Liebe Grüße
    Jill

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Tatsächlich habe ich mit meinem Cousin dieses Jahr eine Art "Kürbis-Challenge" gemacht, wobei wir sehen wollten, wessen Kürbisse größer, zahlreicher und besser sind. ;) Daher haben wir wirklich eine reiche Ernte!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  4. Gute Idee... Ich sollte auch mal wieder mehr Puffer machen... :)
    Liebe Grüße, Ina

    AntwortenLöschen