Samstag, 15. Oktober 2016

Gartenernte und Einkochzeit: eingemachter Spargel süß-sauer, eingemachte Birnen, eingeweckter Bohnensalat, Zucchini-Paprika-Soße und Zucchini-Paprika-Salat


Nachdem wir den ganzen Sommer über fleißig aus unserem Garten geerntet haben, wurde auch einiges für den Winter eingemacht. So kommen immer wieder Salate aus dem Garten oder Gemüsesoßen zum Einsatz.

Neu ist dieses Jahr der eingemachte Spargelsalat und die eingemachten Birnen. Auch unsere reiche Kürbisernte ist bereits frostsicher verstaut und belegt bis zur Verarbeitung erst einmal Papas Werkbank. ;-)





Spargel süß-sauer

500g Spargel
1/2 Zitrone in Scheiben
1/2 Zitrone, klein geschnitten
6 kleine Stückchen Ingwer
2 EL Einmachgewürz
1 Becher weißer Balsamicoessig
1 Becher Wasser
2 EL Salz
1/2 Becher Zucker
Pfeffer

Den Spargel mit der Zwiebel, der Zitrone und dem Ingwer in Gläser verteilen. Alle übrigen Zutaten in einem Topf aufkochen, über den Spargel gießen und fest verschließen. Bei 100°C für 40 Minuten einkochen.


Passierte Tomaten sowie Rote Bete bekommen wir immer von meiner Oma, Birnen hat meine Mama dieses Jahr wegen einer reichen Ernte auch eingemacht. 

Eingemachte Birnen

Zunächst schält man die Birnen und füllt Viertel in Weckgläser. Nun füllt man die Gläser mit Wasser auf, in dem man nach Belieben etwas Zucker aufgelöst hat. Anschließend werden sie eingeweckt und damit haltbar gemacht.


Wie man eingeweckten Bohnensalat macht, Zucchini-Paprika-Soße einkocht und Zucchini-Paprika-Salat einmacht, habe ich hier bereits gezeigt. 

Banner Blogevent Healthy Eating

Unser eingemachter Wintervorrat ist mein Beitrag zu Julias Blogevent "Healthy Eating".

1 Kommentar:

  1. Hach....wie herrlich, wenn man im Winter einfach ein so leckeres Glas öffnen kann und die Schätze des Gartens genießen darf!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen