Samstag, 5. September 2015

Schnellste Nachspeise überhaupt: Früchtequark

Wenn meine Mama sich und uns spontan mit einer Nachspeise etwas Gutes tun möchte, macht sie grundsätzlich einen Früchtequark, denn dieser geht schnell, einfach und man hat die Zutaten immer daheim! ;-)




Früchtequark (für ca. 5 Portionen)

1 Becher Schlagsahne
250g Magerquark
Zucker
1 Schüssel voller Früchte (z.B. Apfelstücke, Bananenscheiben, Kiwi, Weintrauben)

Zuerst schlägt man sie Sahne steif, vermischt nun diese mit dem Magerquark und fügt nach Geschmack Zucker hinzu. Nun werden sämtliche Früchte in Stücke geschnitten und nach und nach hinzugefügt, bis Quark- und Früchtemenge einigermaßen angeglichen sind. Bei der Früchtewahl kann man natürlich je nach dem, was im Garten gerade wächst, improvisieren.
 
Dieser Nachtisch ist auch eine gute Methode um eine Menge Obst auf einmal zu verarbeiten und von den Kindern verspeisen zu lassen, wenn es normalerweise in der Obstschale mal nicht so beliebt ist und schlecht zu werden droht. ;-)

Ab damit zum Sweet Treat Sunday und zur Weekend Recipe Linkparty!

Kommentare:

  1. das ist wirklich lecker!
    und die Trauben :)
    herzliche Grüße
    Denise

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Denise,
      dankeschön! Ja, die Trauben kommen momentan frisch aus dem Garten und sind einfach so viel besser als die Gekauften. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. Das Dessert sieht wirklich lecker aus!
    ...aber deine Bilder sind ja ein Traum ♥♥♥
    ZAUBERHAFT!
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Doris,
      dankeschön! Das freut mich!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Quark mit Früchten muss ich auch unbedingt mal wieder machen.
    Ganz wunderschön in Szene gesetzt!

    Vielen Dank für Deinen netten Kommentar bei mir!

    Herzliche Grüße,
    Maike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maike,
      dankeschön! Sehr gerne. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen