Freitag, 24. Juni 2016

Giersch: Pesto und Kräutersalz und Gartenblumen


Nachdem ich bei uns im Garten leider kein einziges Gierschpflänzchen entdecken konnte, fühlte ich mich im Steingarten meiner Tante wie im Paradies. Denn diese wird dem Giersch, der zwischen all ihren schönen Blumenstöcken wächst, einfach nicht her - zu meinem Glück natürlich. ;-)

Ebenfalls aus ihrem Garten stammt der wunderschöne Blumenstrauß, den sie mir zu meinem Geburtstag band und über den ich mich tagelang sehr freute. ;-)




Giersch-Pesto (1 kleines Einweckglas; Rezept adaptiert von hier)

25g Gierschblätter
25g Parmesan
25g Sonnenblumenkerne
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer

Sämtliche Kräuter sowie Kerne und Knoblauchzehen klein hacken, den Parmesan reiben, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl auf 1 Glas auffüllen.




Wildkräutersalz

1 Teil Kräuter (hier 3 TL) jeweils mit
jeweils 3 Blätter Zitronenmelisse und Gundermann
einige Zweige Thymian und Giersch
4 Teile (hier 12 TL) Salz
Pfeffer


Für das Wildkräutersalz mischt man 1 Teil Kräuter mit 4 Teilen Salz. Ich verwendete 3 TL klein gehackte Kräuter (Zitronenmelisse, Gundermann, Thymian und Giersch) und vermischte diese mit etwas Pfeffer sowie 12 TL Salz. Vor dem Mischen kann man die Kräuter noch etwas trockentupfen bzw. trocknen lassen oder etws Reis zur Mischung geben, damit das Salz nicht verklumpt.

Ab damit zu Friday Flowerday, Floral FridayFotos und Sugar and Spice!

Kommentare:

  1. was für Farben! beglückend! herzliche Grüße und ein frohes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  2. I love the blues and violets!
    Thank you for taking part in the Floral Friday Fotos meme.

    AntwortenLöschen