Dienstag, 20. Dezember 2016

Weihnachtsdekoration in Rosa und hängender Ast mit Papiersternen als Sternenhimmel


Als ich mit meiner Schwiegermama und -oma in einem Dekogeschäft mit Weihnachtsausstellung war, nahm ich davon eine Menge Eindrücke und Ideen mit. Am besten gefielen mir die verschiedenen Äste, die im Geschäft mit allerlei Weihnachtsschmuck von der Decke hingen.

Hier gab es Farbkombinationen aus Brauntönen oder in ganz in Weiß gehalten. Ebenfalls gefielen mit die Papiersterne (im Geschäft in Schwarz-Weiß).




So verband ich die Idee und machte mich zunächst an das Basteln der Sterne - was tatsächlich ein wenig aufwendiger war, als gedacht.

Dann unternahm ich mit meinen zwei Lieblingscousins einen Spaziergang in den nahe gelegenen Wald, wo ich beim Vorbeilaufen bereits abgeschnittene vielverzweigte Äste entdeckt hatte.
 


Diese wurden nun von dem Größeren der Jungs für mich nach Hause getragen und von mir mit weißem Wollfaden an zwei Haken in meinem Schlafzimmer befestigt. Anschließend mussten nur noch die verschiedenen Papiersterne aufgehängt werden.



Der Ast zusammen mit den Sternen bildet nun einen Sternenhimmel über meinem Bett, über den ich mich jeden Abend freue.




Auch auf der Kommode unter dem Sternenhimmel wurde weihnachtlich dekoriert. Bei meinem Besuch im Dekogeschäft war ich nämlich schwach geworden und besorgte weiße Porzellankugeln (weil die passen zu allem und kann man somit immer brauchen) und eine rosa Kugel (weil ich sie eben haben wollte).

Mit den Kugeln und Fichtenzweigen dekorierte ich einen Glasteller mit einer orientalischen Laterne, die wir bereits zu Hause hatten.

Ab damit zum CreadienstagDienstagsdinge, Handmade on Tuesday, Crealopee, Kreativas, Weihnachtszauber, Bastelotti, Weihnachtswerkstatt für alle!

Kommentare:

  1. Moin
    Deine Weihnachtsdeko gefällt mir sehr, weil sie so schön farbenfroh ist. Die Sternenzweige sind wirkliche Hingucker!
    Danke fürs Verlinken mit X-Mas on Tuesday
    Bastelotti

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    die Sterne an den Zweigen fand ich schon vor Weihnachten klasse. Hast Du keine Lust, eine Anleitung für die Sterne zu veröffentlichen? Würde mich sehr freuen.
    Guten Start in 2017 und weiterhin viele kreative Ideen,
    Gabi

    AntwortenLöschen