Dienstag, 22. November 2016

Tannenbaum-Adventskalender aus Treibholz mit selbstgemachten Füllideen (Schoko-Bon-Aufstrich, Heiße-Schokolade-Pralinen als Schäfchen)


Zum diesjährigen Adventskalender für meinen Monsieur inspirierte mich ein Eimer voller Treibholz, das meine Lieblingscousins beim Angeln für mich gesammelt hatten.

Von den größeren Zweigen wählte ich verschiedene Längen aus und befestigte sie mit einer Kordel aneinander, sodass ein Tannenbaum entstand.

Daran konnte ich nun lauter kleine und ein großes Päckchen für den 24. Dezember hängen, die Hälfte rot und die Hälfte hellbraun. Verpackt wurden die Geschenke mit weißen Wollfäden. Damit die Päckchen auch einen Transport überleben, ist es am besten, wenn man jeweils bei Überkreuzung der Fäden vorne und hinten den Faden mit etwas Heißkleber befestigt. Sonst würden sich die Schleifen immer wieder lösen.



In den Adventskalender des Monsieur kommen dieses Jahr tatsächlich nur Gummibärchen - das hatte er sich indirekt gewünscht. Er meinte einmal, am liebsten hätte er einen Adventskalender nur mit verschiedensten Gummibärchen aus Bears and Friends und zwar an jedem Tag eine andere Sorte - leider gibt es einen solchen nicht, denn im Original-Adventskalender wiederholen sich die einzelnen Gummibärchentüten. Deshalb besorgte ich also mehrere Tüten mit Gummibärchen-Mischungen und packte jeweils kleine Päckchen. Nun habe ich natürlich noch einen Vorrat davon übrig, aber diejenigen sind für weitere Geschenke z.B. zu Weihnachten (und natürlich auch zum Naschen!) bestimmt gut zu verwenden.



Auch einige selbstgemachte Köstlichkeiten kommen wie jedes Jahr wieder in die Adventskalender, nämlich Heiße-Schokolade-Pralinen und Schokobon-Aufstrich.


Heiße Schokolade als Päckchen verschenke ich immer wieder unheimlich gerne - nicht nur, weil sie schnell gemacht sind und man die Zutaten immer zu Hause hat, sondern auch, weil noch jeder Beschenkte sehr begeistert war! Natürlich versuche ich dann jeweils, das Päckchen auch schön zu verzieren, zum Beispiel, indem ich die Zutaten zu schmelzen und sie als Heiße-Schokolade-Praline verschenke. Diesmal formte ich lauter Schafe, die jeweils eine Mischung für eine Tasse heiße Schokolade enthielten und einfach nur in heißer Milch geschmolzen werden mussten. Die Schafe schwimmen vor dem Schmelzen schön in der Tasse und machen sich auch verpackt ganz gut als Hingucker. 

Gemacht sind sie sehr schnell: Man schmilzt also die Mischung für die Heiße-Schokolade-Praline und formt jeweils eine Portion in eine mit Alufolie ausgelegte Muffinform. Darauf verteilt man nun kleine Stückchen Marshmallows, die das Schaffell darstellen. Nun bestäubt man etwas Fondant oder Marzipan mit Kakaopulver und formt den Kopf des Schafes daraus. Auch dies wird auf die Praline gelegt und durch die noch geschmolzene Schokolade befestigt. Anschließend formt man zwei Augen aus Fondant, befestigt auch die und verziert mit einem Zahnstocher, den man in flüssige Schokolade tunkt, die Nasenlöcher, Ohren und Pupillen. Sehr schnell hat man also gegebenenfalls auch im Vorrat ein tolles Mitbringsel (vielleicht auch für die Osterzeit) geschaffen.


Schokobon-Aufstrich (Rezept adaptiert von hier)

100g Schokobons
40g Butter
40g Sahne

schmelzen

Mittlerweile habe ich ja schon einige Aufstriche aus Lieblingssüßigkeiten ausprobiert (Toffifee-Aufstrich, Kinderschokolade-Aufstrich, Oreo-Aufstrich und After-Eight-Aufstrich), aber es sind zum Glück immer noch viele leckere Süßigkeiten vorhanden, um immer mal wieder einen neuen Aufstrich zu kreieren. Diesmal machte ich für meine kleine Schwester einen Schokobon-Aufstrich. Verwenden kann man diesen als Aufstrich für die Frühstückssemmel, als Vorlage für selbstgemachtes Eis (wie Toffifee-Eiscreme) oder auch geschmolzen als heiße Schokolade.



Hier noch eine Liste sämtlicher last-minute-Adventskalender-Füllideen zum Selbermachen:

Adventskalender und selbstgemachte Füllideen (Pralinen, Plätzchen, heiße Schokolade)  vom vorletzten Jahr
Adventskalender und selbstgemachte Füllideen (Schoko-Crossies, Knuspermüsli mit Cranberries, Schoko-Knusper-Müsli) vom letzten Jahr.
Selbstgemachte Schokotafeln hier
Kräutersalz, Kräutermischungen und selbst gemachte Teesorten hier
Rosen-Salz und Rosen-Zucker hier
Lavendel-Salz und Lavendel-Zucker hier
Süßes Sushi hier
S'mores Päckchen hier
Duftsäckchen hier
Eingemachte Soßen und Salate (Männer mögen oft herzhafte Kleinigkeiten) hier
Kleine Marmeladengläschen (Apfel-Holunder-Gelee, Tomatenmarmelade, Rhabarber-Konfitüre, Apfel-Birnen-Konfitüre mit Trockenfrüchten)
Selbstgemachte Balsamicocreme hier
Toffifee-Aufstrich und Trüffelpralinencreme hier
Kinderschokolade- und Oreoaufstrich hier
Milkakuchen im Glas und Zimtschnecken-Müsli hier
Lavendelküchlein im Glas hier
Selbstgemachte Müsliriegel hier
Kinderschokolade-Cappuccinopulver und Yogurette-Cappuccinopulver hier 




Kommentare:

  1. Hach...meine Liebe!
    Was du immer für zauberhafte Ideen hast! Der Adventskranz gefällt mir super, so schlicht und einfach!
    Herzensgrüassli
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  2. Hi,

    meine Güte, die Schäfchen sind der Hammer! Ich will auch welche auf meiner Milch haben! ;-) Der Kalender aus Treibholz ist auch super. Lauter tolle Ideen, ich merk mir das!

    VG, Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Der Adventskalender ist sehr schön geworden und kommt bestimmt gut an. Verliebt habe ich mich natürlich sofort in die hübschen Schafe. Was für eine tolle Idee.
    Liebe Grüße, Kerstin

    AntwortenLöschen
  4. Moin,
    ich bin ganz platt von den vielen leckeren Ideen in diesem Post - herzlichen Dank, auch fürs Verlinken mit X-Mas on Tuesday
    Liebe Grüße
    Bastelotti

    AntwortenLöschen