Samstag, 14. November 2015

Kürbiscremesuppe mit Kürbisbrötchen

Sobald die Kürbisse im Herbst immer mehr in Orange und Gelb leuchten, fängt mein Papa mit dem Schwärmen von einer Kürbissuppe an - bis ich ihn endlich erlöse und eine für ihn mache. ;-)


Kürbissuppe mögen wir alle sehr gerne, aber da ich von einer Suppe alleine meistens nicht satt werde, gibt es bei mir immer eine Beilage in Form von Brötchen oder Brot dazu. Diesmal benutzte ich einen Teil des Kürbisfleischs gleich für den Hefeteig und es gab Kürbisbrötchen zur Suppe.

Für den besonderen Effekt formte ich diese gleich noch in Kürbisform. Dies geht sehr einfach: Man formt Teigkugeln und schneidet in diese mit einem scharfen Messer die Kürbisspalten. Als Stiel benutzte ich eine Walnusshälfte und fertig ist ein herbstliches Menü. ;-)


Mein Rezept für Kürbiscremesuppe habe ich hier schon einmal gezeigt. 



Kürbisbrötchen (für 4 große oder 8 kleine Brötchen)

300g Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
1 TL Salz
1/2 TL Zucker
100g Kürbis, püriert
35g flüssige Butter
150 - 200ml Wasser
Walnüsse
etwas Zucker, Wasser

Zunächst bereitet man aus sämtlichen Zutaten einen Hefeteig zu und lässt diesen ca. 1 Stunde gehen. Nun teilt man den Teig entweder in 4 große oder 8 kleine Portionen (hier machte ich 4 große Brötchen). Jede Teigkugel wird nun von außen mit einem Messer eingeschnitten, sodass nach und nach die Kürbisspalten entstehen. In die Mitte kommt nun noch eine Walnusshälfte als "Stiel". Zum Schluss wird noch etwas Zucker in Wasser aufgelöst (z.B. 1 EL Zucker in 1 Tasse Wasser) und die Kürbisbrötchen damit bestrichen. Sie werden ca. 30 Minuten (bei kleinerer Größe kürzer) bei 200°C gebacken.

Ab damit zur Weekend Recipe Linkparty!

Kommentare:

  1. Liebe Sarah, die Brötchen sind ja knuffig und sind als Beilage zum Süppchen ein toller Hingucker. Wenn ich noch einmal Kürbissuppe mache, dann versuche ich die auch mal.
    Liebe Samstagsgrüße. Christine

    AntwortenLöschen
  2. Die Brötchen sind ja genial, was für eine süsse Idee in der Form des Kürbisses. Muss ich unbedingt auch probieren!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen