Dienstag, 11. August 2015

Diy: Segelschiff aus Pappmaché und Koala aus Muscheln


Nachdem sein kleiner Bruder bereits ein Segelschiff von mir zum Geburtstag bekommen hatte, wollte ich dem Größeren meiner beiden Lieblingscousins natürlich auch eines schenken. Passend zu seinem Zimmer (dunkelbraun und türkis eingerichtet), gestaltete ich es in Braun- und Blautönen.



Wie man so ein Segelschiff aus einem Drahtgestell und Pappmaché baut, bemalt und die Segel gestaltet, habe ich hier schon einmal erklärt.

Auch diesmal gestaltete ich die Segel aus einer alten Jeans, wobei das Hintersegel dreieckig und sämtliche anderen Segel rechteckig sind. Sie wurden mit Hilfe von Holzstäbchen aus der Küche und einem Hauptmasten (Holzstab für Stockbrot) sowie mit Draht und Heißkleber befestigt.



Verziert wurden die Segel mit helleren und dunkleren Jeansresten, weißem Netzstoff und verschiedenen Muscheln. Den Masten habe ich oben eingekerbt, damit man einen Faden herumwickeln und das Segelschiff an der Decke aufhängen kann.


Weil ich beim zweiten Mal schon geübter war und T's Schiff etwas größer wurde als das seines Bruders, beschloss ich, diesem auch noch eine Kleinigkeit mitzubringen.

Ich hatte einmal ein Bild eines Koalas aus Muscheln gesehen und tatsächlich war dies mit Heißkleber und dem riesigen Muschelvorrat, den wir aus unseren Urlauben haben, sehr schnell gemacht und gefiel N. sehr.

Damit der Koala einen festen Stand hatte, klebte ich die "Füße" auf eine kleine Birkenholzscheibe.

Ab damit zum Creadienstag, Dienstagsdinge, Handmade Tuesdays und Handmade on Tuesday und Kiddikram!

Kommentare:

  1. Hui, ist das toll geworden! Klasse Idee und wunderschöne Umsetzung.
    Danke für die Inspiration :)
    LIebe Grüße,
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anita,
      dankeschön! Sehr gerne!
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen
  2. so ein liebes Geschenk!
    Auch der Muschelbär ist ganz süß geworden!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gerti,
      dankeschön! Das findet mein Cousin zum Glück auch. ;-)
      Liebe Grüße,
      Sarah

      Löschen