Donnerstag, 13. April 2017

One pot pasta: Spaghetti mit Tomaten-Karotten-Soße


One Pot Pasta-Gerichte mag ich schon aufgrund ihrer Einfachheit und Schnelligkeit unglaublich gerne. Ich finde außerdem, dass die Nudeln dadurch, dass sie in der Soße gekocht werden, diese viel besser aufnehmen und das Gericht dadurch viel saftiger wird.

Auch wenn meine Mama bei der Zubereitung nur ungläubig den Kopf schütteln kann, so funktioniert es doch immer und Geschirr spart es gleich dazu. ;-) 

Während des Kochens werde ich stets von regem Vogelzwitschern begleitet. Dabei sind die Vögel, die sich vor meinem Balkon tummeln, menschliche Gesellschaft wohl schon so gewöhnt, dass sie sich nie an mir stören. Auch nicht, wenn ich mir die Kamera schnappe und ein paar Nahaufnahmen mache. ;-)





Spaghetti mit Tomaten-Karotten-Soße

350g Spaghetti
2 Knoblauchzehen
1 Zwiebel
400g stückige Tomaten
300-400ml Brühe
1 Schuss Schlagsahne
4-5 Karotten in Scheiben

Zwiebel nach Belieben klein pürieren oder schneiden, Knoblauchzehen klein schneiden, die Karotten in Scheiben geben und alles zusammen in einem Topf köcheln, bis die Nudeln weich sind. Nach Belieben z.B. mit Kürbiskernen bestreuen.



https://inaisst.blogspot.de/2017/04/oster-blogevent-nudelfeierei-nudelsalat.html

 Mit diesem Rezept nehme ich am Blogevent von Ina Is(s)t teil.


1 Kommentar:

  1. Liebe Sarah,

    eine One-Pot-Pasta habe ich noch nie gekocht. Deine Variante klingt sehr lecker und ich werde das unter der Woche mal ausprobieren. Besonders nach Feierabend stelle ich mir das wirklich entspannt vor.

    Lieben Gruß
    Ina

    AntwortenLöschen