Dienstag, 16. August 2016

Sommerkranz: Weidenkranz mit Strohblumen

Zum Geburtstag meiner Mama sollte natürlich auch das Haus bzw. der Eingangsbereich präsentabel für die Gäste sein. Deshalb fertigte ich am Tag zuvor noch einen neuen Türkranz. Wegen der hohen Temperaturen im Sommer ist die Auswahl der Materialien nicht so einfach - schließlich soll der Kranz nicht schon nach einer Woche vertrocknet und farblos sein. Deshalb verwendete ich zum Beispiel Buchs, Strohblumen, Clematis und Frauenmantelblüten - eben alles, was ich im Garten fand und mir länger haltbar erschien.

Als Grundgerüst verwendete ich einen bereits im Frühjahr gebundenen Weidekranz, in den ich dann nach und nach Buchszweige und Strohblumen steckte und nach und nach das Gesteck auffüllte.

Die verblühte Clematis reift mit der Zeit wie in der Natur auch nach, aber das macht sich eigentlich ganz gut. So soll der Kranz nun bis zum Herbst unseren Eingangsbereich dekorieren. 

Ab damit zum CreadienstagDienstagsdinge, Handmade on Tuesday!

Kommentare:

  1. Ein herrlicher schöner Kranz. Sieht schon ein bisschen spätsommerlich aus. Ich liebe das. Die Farben sind toll. Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  2. Wow, der Kranz ist wirklich wunderschön geworden. Toll gemacht!
    LG
    Maxi

    AntwortenLöschen