Mittwoch, 18. Oktober 2017

Kürbisbaguette


Die reiche Kürbisernte aus dem Garten ermöglicht es uns, Kürbis nicht nur für die geliebte Kürbiscremesuppe sondern auch Aufstriche oder eben Baguette zu verwenden. Das Kürbisfleisch verleiht dem Baguette einen wunderbaren Eigengeschmack - am besten finde ich es mit etwas Butter und Kürbiskernpesto darauf. 

Kürbisbaguette

300g Weizenmehl
200g Dinkelmehl
400g Kürbisfleisch (Muskatkürbis)
1 EL Olivenöl
200ml Wasser
1 Päckchen Trockenhefe

Zunächst das Kürbisfleisch klein reiben und zusammen mit den restlichen Zutaten zu einem Hefeteig verarbeiten. Diesen ca. 1 Stunde gehen lassen, zu einem Baguette verdrehen und noch einmal ca. 15-30 Minuten gehen lassen. Das Baguette wird bei 180°C, ca. 1 Stunde gebacken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten