Dienstag, 8. Dezember 2015

Diy: Selbstgenähtes Patchwork-Kissen und Geburtstagskarte

Nachdem ich erst kürzlich meine erste eigene Decke fertig genäht hatte, beschloss ich, meiner Freundin S. zum Geburtstag ein Kissen zu nähen. Sie hatte sich schon vor einiger Zeit eine Patchworkdecke in Weiß- und Rosatönen gekauft und deshalb wählte ich die Stoffe so, dass sie dazu passen würden.


Da ein Patchworkkissen alleine doch ein wenig langweilig gewesen wäre, nähte ich vorne noch eine Eule als Verzierung darauf.

Für das Kissen nähte ich lauter Quadrate (11,5cm x 11,5cm) aneinander sowie vorne mittig ein großes Quadrat (21,5cm x 21,5cm). Hierbei berechnete ich jeweils 0,75cm als Nahtzugabe, sodass die kleinen Quadrate 10cm x 10cm groß sind und das Große 20cm x 20cm beträgt.



Die Eule setzte ich aus einzelnen Stoffresten zusammen und nähte diese mit der Hand auf. Zum Schluss wurden die beiden "Kissenseiten" mit einer kleinen Lücke links aufeinandergenäht, durch die man es anschließend umstülpen konnte. Danach füllte ich das Kissen mit Füllwatte und nähte es dann zu.


Dazu gab es noch eine Geburtstagskarte. Diese bastle ich unheimlich gerne selbst - das Zusammensuchen und -fügen der einzelnen Tonpapierstücke etc. hat etwas sehr Entspannendes. Da ich für Geburtstage immer gerne gewappnet bin, bereite ich immer gleich ein paar mehr Karten vor - jede davon natürlich für sich einzigartig, sonst wäre es ja mit der Zeit auch langweilig. ;-)

Ab damit zum CreadienstagDienstagsdingeHandmade TuesdayHandmade on Tuesday!

Kommentare:

  1. so schöne Geschenke!
    Die Karte und das Kissen sind wunderschön!
    Liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  2. Da freut sich bestimmt Jemand riesig. Ein tolles Eulenkissen ist Dir da gelungen.
    LG
    Manu

    AntwortenLöschen
  3. Sehr persönliche Geschenke wie ich finde. Darüber hätte ich mich auch sehr gefreut.
    Herzlichst Ulla

    AntwortenLöschen
  4. Super schön :)
    Ich entspanne auch beim Karten basteln:)
    Liebe Grüße
    Hikari

    AntwortenLöschen